Aus: "Johannes auf Patmos" von Hieronymus Bosch Kayserstuhl - Gewand & Tand für Frouwen, Recken & Nachwuchs Aus: "Der Gaukler" von Hieronymus Bosch
Wilkommen bei Kayserstuhl
Kayserstuhl Mittelaltermöbel
Hausrat & Lagerbedarf bei Kayserstuhl
Gewand & Tand bei Kayserstuhl
Rüstzeug & Helme bei Kayserstuhl
Waffen & Schilde bei Kayserstuhl
Schmuck & Fibeln bei Kayserstuhl
Römer, Kelten & Griechen bei Kayserstuhl
Die Neue Welt bei Kayserstuhl
Zelte & Lagerplanen bei Kayserstuhl
LARP & Cosplay bei Kayserstuhl
Manufaktur: Do It Yourself bei Kayserstuhl
Firlefanz & Schabernack bei Kayserstuhl
Kayserstuhl - Mittelalter & Mehr
Entdeckt unseren Standort unter historischen Gesichtspunkten
Kayserstuhl - Unsere Rechercheseiten
Das
Neue Artikel bei Kayserstuhl Hilfe & FAQ Impressum & Kontakt Kayserstuhl - Wir über uns Kayserstuhl - Unser Showroom Kayserstuhl - Referenzen
Schaukampftaugliche Einhänder &  Falchione des Hochmittelalters
  Hochmittelalter-Einhänder & Falchione (Schaukampf)
Ihr findet hier schaukampftaugliche hochmittelalterliche und spätmittelalterliche Einhänder bzw. Einhandschwerter, lange Messer, Korbschwerter und natürlich Falchione bzw. Malchusse.

Schaukampftaugliche Einhänder &  Falchione des Hochmittelalters

Die hier gezeigten Blankwaffen sind, je nach Typ und Bezeichnung für leichten Schaukampf, Schaukampf, HEMA und/oder Vollkontakt geeignet. Alle Schwerter sind mit "Battleready-A", "Battleready-B" oder "Battleready-C" entsprechend gekennzeichnet.

Infanterie-Soldat, Eisenhut mit hochmittelalterlichem Falchion aus der Kreuzfahrer- bzw. Morgan-oder Maciejowski-Bibel (MS M.638, fol. 14v)

Bild oben: Infanterie-Soldat mit hochmittelalterlichem Falchion aus der Kreuzfahrer- bzw. Morgan-oder Maciejowski-Bibel (MS M.638, fol. 14v)

Einhandschwerter ab dem hohen Mittelalter
Die Parierstangen hochmittelalterlicher Schwerter sind gerade und oft sehr lang. Es entsteht der Gesamteindruck eines christlichen Kreuzes. Aus den bisher einhändig geführten Schwertern entwickeln sich ab dem Hochmittelalter erst anderthalb-, dann zweihändig geführte, lange Schwerter. Die Klingen werden im Spätmittelalter stärker und spitzer. Es entwickeln sich, bedingt durch die Entwicklungen in der Rüstungstechnik, sogenannte Stech- und Bohrschwerter, auch Panzerstecher genannt. Die Fechtweise mit diesen langen Schwertern ist sehr schön in Talhoffers Fechtbuch überliefert.

Bib. Ste. Genevieve MS.022 124v, Historische Bibel um 1330 n. Chr., Bibliothèque Sainte-Geneviève (Paris, Frankreich)

Bild oben: Bib. Ste. Genevieve MS.022 124v, Historische Bibel um 1330 n. Chr., Bibliothèque Sainte-Geneviève (Paris, Frankreich)

Falchione bzw. Malchusse
Das Falchion (frz. Fauchon) von lat. falx ‚Sichel‘ ist eine einschneidige Hiebwaffe, welche vom Hochmittelalter über das Spätmittelalter bis in die frühe Renaissance in Gebrauch war und im deutschen Sprachraum auch als Malchus bekannt ist.
Das Falchion zeichnet sich durch seine einschneidige Klinge aus, welche oft vom Heft zur Spitze breiter wird, sodass ein bauchiger Ort entsteht. Der Klingenrücken verläuft bis zum Ort entweder gerade, oder ist kurz vor dem Ort abgestuft und in der Form ähnlich dem Bowiemesser. Das Heft besteht in der Regel aus Holz und ist mit Leder überzogen. Das Parier ist breit und leicht nach unten abgebogen. Der Knauf ist rund gestaltet. Es gibt verschiedene Versionen. Über das Falchion ist nicht genug bekannt, um weitere Aussagen zu treffen.

Falchion im Volckamer-Epitaph in der Sebalduskirche, Veit Stoß 1498/1499 Nürnberg

Bild oben: Falchion im Volckamer-Epitaph in der Sebalduskirche, Veit Stoß 1498/1499 Nürnberg (Detail) CC-BY www.guelcker.de

Exkurs zum Thema "Schaukampftauglichkeit"
Schwerter mit dem Hinweis "fecht- bzw. schaukampftauglich" sind grundsätzlich für den Schaukampf geeignet.
Aber: Extrem brutales Schlagen von Schlagkante auf Schlagkante oder auf die Klingenbreitseite entsprechen nicht sachgemäßen Gebrauch dieser Schwerter und können auf Dauer zu einem Bruch der Klinge führen. Eine Gewährleistung bei Klingenbruch bezieht sich deshalb ausschließlich auf nachweisbare Material-fehler (z.B. Haarrisse in der Klinge oder andere Verarbeitungsfehler), aber nicht auf unsachgemäße Nutzung dieser Schwerter.

Szene aus dem Hortus Delicarum

 

 

Auf dieser Seite:
Per Mausklick könnt Ihr hier den gesuchten Artikel direkt anwählen. Alle Armschützer sind, soweit nicht anders angegeben, aus vegetabil gefärbtem Leder:

KLASSIFIZIERUNGEN
Unsere interne Schaukampf Klassifizerung
Klingen-Klassifizierung nach Oakeshott
Knauf-Klassifizierung nach Oakeshott

NORMANNISCHE EINHÄNDER
BATTLEREADY-B
Normannenschwert mit Wiki-Scheide (BR-B)
Normannischer Einhänder 11. Jhdt * (BR-B)
Normann. Einhänder "Ulfberth" mit Scheide (BR-B)
Normannischer Einhänder II * (BR-C)
BATTLEREADY-A
Normannischer Einhänder (BR-A)
Normannenschwert '"Tinker" mit Scheide (BR-A)

SCHAUKAMPFTAUGLICHE EINHÄNDER (BR-A)
BATTLEREADY-A
Hochmittelalter-Einhänder 12.-13. Jh. (BR-A) NEU
Kreuzfahrer-Schwert mit geradem Parier (BR-A)
Kreuzfahrer-Schwert mit gebogenem Parier (BR-A)
Kreuzfahrer-Schwert mit kurzem Parier (BR-A)
Einhandschwert "Tinker" mit Scheide (BR-A)

SCHAUKAMPFTAUGLICHE EINHÄNDER (BR-B)
BATTLEREADY-B
Templerschwert "Militaris Templi" 13. Jhd. (BR-B)
Templerschwert "In Hoc Signo Vinces" 13. Jhd. (BR-B)Mauritiusschwert (Reichsschwert) * (BR-B)
Kreuzritter-Schwert "Oakeshott Typ XII" * (BR-B)
Einhänder "William Marshall" * (BR-B)
Hochmittelalterlicher Einhänder * (BR-B)
Fränkischer Einhänder * (BR-B PLUS)
* inklusive Scheide

SCHAUKAMPFTAUGLICHE EINHÄNDER (BR-C)
BATTLEREADY-C
Einhänder mit Oakeshott Typ D Knauf * (BR-C)
Kreuzritter Schwert mit Oktagonalknauf * (BR-C)
Einhänder mit Oakeshott Typ J1 Knauf * (BR-C)
* inklusive Scheide

SCHAUKAMPFTAUGLICHE KURZSCHWERTER
BATTLEREADY-A
Bogenschützenschwert "Hood" (BR-A)
Bogenschützenschwert "Crusader" (BR-A)

SCHAUKAMPFTAUGLICHE FALCHIONE (BR-A)
BATTLEREADY
Einhändiges Maciejowski-Falchion (BR-B) NEU
Zweihändiges Maciejowski-Falchion (BR-A) NEU
Falchion "Cluny" 13. Jahrhundert (BR-A) NEU

Abbildung eines Ritters mit Lanze, Schild, Eisenhut und hochmittelalterlichem Einhandschwert aus der sogenannten Kreuzfahrer-Bibel bzw. Maciejowski- oder Morgan-Bibel

Bild oben: Abbildung eines Ritters mit Lanze, Infanterieschild, Eisenhut und hochmittelalterlichem Einhandschwert aus der Kreuzfahrer- bzw. Morgan- oder Maciejowski-Bibel (MS M.638, fol. 28v)

Abbildung eines Ritters mit Schild, Eisenhut und hochmittelalterlichem Einhandschwert aus der sogenannten Kreuzfahrer- bzw. Morgan-oder Maciejowski-Bibel (MS M.638, fol. 28v)

Bild oben: Abbildung eines Ritters aus der Kreuzfahrer- bzw. Morgan-oder Maciejowski-Bibel mit Kettenhemd, Kettenhaube, Beinschienen und Polsterdiechlingen, Infanterieschild, Eisenhut, Waffenrock und mittelalterlichem Einhandschwert (MS M.638, fol. 28v)

Wichtig: Wir führen alle gezeigten Ausrüstungsteile so oder ähnlich.

Bild links: Szene aus dem Hortus Delicarum der Herrad von Landsberg (um 1175 n. Chr.)
 
   
  Wie klassifizieren wir Schaukampfklingen?
Als Schaukampf bezeichnen wir - mehr oder weniger verabredete - Auseinandersetzungen mit Schwertern oder anderen Blankwaffen. Wir führen Schaukampfwaffen unterschiedlicher Hersteller bei denen teilweise große Unterschiede in Herstellungsweise, den Materialien, der Qualität und auch im Preis auftreten. Teilweise ist es wirklich nicht einfach, qualitative Unterschiede zu erkennen und einzuschätzen, jedoch trifft ein Umstand auf all diese Artikel zu: Schaukampfklingen sind stumpf sind verfügen über eine stark abgerundete Spitze.
Um Euch einen groben Überblick zu verschaffen, unterteilen wir unsere Schaukampfwaffen in drei Kategorien.
 
     
  BATTLEREADY-A (BR-A)
Das sind die besten Klingen, aus hochwertigen Stählen gefertigt, sehr gut austariert und auf einen hohen Härtegrad gehärtet. Diese Blankwaffen eignen sich für Profis und ambitionierte Amateure, die regelmäßig kämpfen und Wert auf hohe Qualität legen.
  • Härtegrad der Klinge: Mindestens 50 HRC
  • Klinge geht durch bis zur Angel und ist am Knauf vernietet, bei austauschbaren Klingen, wie "Tinker" auch geschraubt, allerdings mit einem besonderen Verfahren.
  • Leicht und sehr handlich mit sehr gut austariertem Schwerpunkt
  • Ggf. Garantie auf Materialfehler über die gesetzliche Frist hinaus

BATTLEREADY-B (BR-B)
Diese Schwerter sind ebenfalls aus hochwertigen Stählen gefertigt, jedoch nicht ganz so hart, wie BATTLEREADY-A. Im Kampf mit einer härteren Klinge können deshalb leichter Scharten entstehen.
Die Waffen sind gut austariert, können aber etwas mehr wiegen. Sie eignen sich für anspruchsvolle Anfänger und auch fortgeschrittenen Schwertkämpfer.

  • Härtegrad der Klinge: Mindestens 48 HRC
  • Klinge geht durch bis zur Angel und ist am Knauf vernietet oder geschraubt
  • Recht leicht und handlich mit gut austariertem Schwerpunkt
  • Keine Garantie

BATTLEREADY-C (BR-C)
Preisgünstige, sichere Möglichkeit ein eigenes Schaukampfschwert für erste, leichtere Übungen zu erwerben. Diese Schwerter eignen sich auch für Leute, die ihre Blankwaffe wenig benutzen oder jene, denen einfach die Sicherheit beim Tragen wichtig ist. Die Klingen sind nicht besonders hart und im Kampf mit einer härteren Klinge entstehen in der Regel schnell Scharten.

  • Klingenhärte: unter 48 HRC
  • Klinge geht durch bis zur Angel und ist am Knauf vernietet oder geschraubt
  • Zuweilen recht schwer und nicht optimal austariert
  • Keine Garantie
  Erste detailgetreue Darstellung des Reichsschwertes (hinten) und des Zeremonienschwertes (vorne)

Bild oben: Erste detailgetreue Darstellung des deutschen Reichsschwertes (hinten) und des Zeremonienschwertes (vorne)

Übrigens: Eine sehr schöne und detailreiche Nachbildung des Reichsschwertes findet ihr bei unseren Dekoschwertern

 
   
  Garantie für Schaukampfschwerter?
Eine absolute Bruchgarantie kann kein seriöser Hersteller gewähren. Jedes Schwert kann durch unsachgemäße Handhabung zerstört werden. Versucht bitte, jeden gegnerischen Hieb mit der Breitseite der Klinge zu parieren und vermeidet direkte Schläge Schneide auf Schneide. Führt bitte Hiebe sportlich richtig, nicht mit brachialer Gewalt. Wir leisten innerhalb von 2 Jahren nach dem Kauf Ersatz bei einem nachgewiesenen Materialfehler, wie Härteriss oder bei zu hoher Klingenhärte. Mit der Zeit entstehende Scharten an der Klinge sind natürlicher und unvermeidbarer Verschleiß und kein Grund zur Reklamation. Wenn sie auftauchen, beseitiget bitte alle scharfen Stellen und Scharten vor weiterem Gebrauch mittels einer Diamantfeile, Schleifpapier oder Schleifmaschine.
Eine Lockerung der Parierstange ist oftmals nicht zu vermeiden. Hier hilft nur ein Nachnieten oder das Anziehen der Schraubbe-festigung. Bei einigen Schaukämpfern hat es sich bewährt, eine nach dem Gebrauch entstandene Lücke zwischen dem Griff und der Parierstange mit einer festen Wicklung aus Angelschnur zu füllen.
 
   
  Oakeshott-Klassifikation
Dieses Bild kann per Mausklick vergrößert werden (1250 x 450 px)
 
     
 

Oakeshott-Klassifikation
Die Oakeshott-Klassifikation des mittelalterlichen Schwertes basiert auf der Morphologie der Klinge (während die meisten früheren Klassifikationen auf der Morphologie des Gefäßes beruhen). Sie unterteilt Schwerter in 13 Haupttypen - nummeriert von X bis XXII. Ewart Oakeshott führte diese Einteilung 1964 in seinem Buch "The Sword in The Age of Chivalry" (überarbeitete Auflage 1981) ein. Wir erwähnen an dieser Stelle nur Typ XII und Typ XIII.

Oakeshott-Typ XII
Ausführliche Beschreibung bei My Armoury (englisch)
Klinge: Lang, breit, flach, zur Spitze deutlich verjüngt
Hohlkehle: ca. 2/3 der Klingenlänge
Griff: Kurz, nie zu einer Länge von anderthalb Hand
Zeitraum: Gebräuchlich ca. 1175-1350
Anmerkungen: Typ XII kann als der wichtigste Schwerttyp des Hochmittelalters gelten und stellt somit das klassische Ritterschwert dar. Es ist vor allem im 13. und 14. Jahrhundert verbreitet, kommt allerdings seit der Zeit um 1000 vor.
Subtyp XIIa
Gewicht: ca. 1,36-1,8 kg
Anmerkungen: Wie Typ XII, aber bei längerem Griff beidhändig zu führen

Oakeshott-Typ XIII
Ausführliche Beschreibung bei My Armoury (englisch)
Klinge: Linsenförmig, lang, breit, paralelle Schneiden, Spitze gerundet
Griff: Deutlich länger als bei Typ X, XI und XII
Zeitraum: Gebräuchlich ca. 1250-1300
Anmerkungen: Das Heft ist mit typischerweise ca. 15 cm länger als bei früheren Typen und erlaubt damit gelegentlichen beidhändigen Gebrauch.
Subtyp XIIIa
Klinge: Länge bis zu 100 cm
Griff: Bis zu 25 cm lang
Anmerkungen: Entsprechen dem Grans espées d'Allemagne und erscheinen im 12. Jahrhundert, bleiben aber bis in das 15. Jahrhundert populär.
Subtyp XIIIb
Anmerkungen: Griff wie bei Typ XIII, aber einhändig

 
   
 

Nur für das Hochmittelalter relevante Knauftypen nach Oakeshott-Typologie

 
     
 

Schwertknauf Klassifizierung (Pommel-Typologie) nach Ewart Oakeshott

  • Type A: ca. 980 - 1120 n. Chr., seltener bis 1200 n. Chr.
    Vorwiegend an Oakeshott Typ X Schwertern
  • Type B: ca. 1150 - 1250 n. Chr.
    Vorwiegend an Oakeshott Typ XI und XII Schwertern. Weiterentwicklung des Oakeshott Typ A Knaufs
  • Type C: ca. 980 - 1100 n. Chr.
    Vorwiegend an Oakeshott Typ X Schwertern. Weiterentwicklung des wikingerzeitlichen Oakeshott Typ IX Knaufs
  • Type D: ca. 1230 - 1280 n. Chr.
    Meist an Oakeshott Typ XII, gelegentlich an Oakshott Typ XIII Schwertern
    Weiterentwicklung des Oakeshott Typ C Knaufs
  • Type E: ca. 1230 - 1280 n. Chr.
    Meist an Oakeshott Typ XII, gelegentlich an Oakshott Typ XIII Schwertern. Variante von Typ D. Es gibt ein hervorragendes Beispiel findet sich an der Naumburger Stifterfigur "Konrad von Brehna-Wettin"
  • Type F: ca. 1175 - 1275 n. Chr.
    Eckigere Variante von Typ E
  • Type G: Scheibenknauf-Variante mit abgerundeten Flächen, üblicherweise 12 - 25 mm dick
    Einige Exemplare nach 1400 n. Chr. weisen nach innen gewölbte (konkave) Oberflächen auf.
  • Type G1: ca. 2. Hälfte 15. Jh. n. Chr.
    Scheibenknauf mit stark gewölbten (konvexen) Oberflächen, sieht aus wie eine gequetschte Kugel mit floralen Mustern an der Oberfläche, wohl eine rein italienische Variante
    Type G2: ca. 2. Hälfte 15. Jh. n. Chr.
    Zeitgenössisch zu G1 und ebenfalls rein italienisch sind Vorder- und Rückseite dieser Variante muschelförmig geflutet
  • Type H: ca. 10. - 15. Jh. n. Chr.
    Scheibenknauf mit abgeschrägten Kanten, wahrscheinlich die am meisten verbreitete spätmittelalterliche Form und zu finden bei Schwertern vom 10. bis zum 15. Jahrhundert.
  • Type H1: ca. 1350 - ins 15. Jhd.
    Von vorn betrachtet rechteckig ist diese Scheibenknauf-Variante im Profil vorder- und rückseitig abgerundet, gelegentlich auch flach. Diese Knaufvariante erscheint ca. 1350 und ist bis ins 15. Jahrhundert in Gebrauch.
  • Typ I: Mitte 13. Jhd. und früher
    Scheibenknauf-Variante mit kleineren Seitenflächen die zur Fläche hin deutlich abgeschrägt verlaufen. Dieser Typ war in der Mitte des 13. Jahrhunderts beliebt. Allerdings gibt es auch frühere Beispiele.
  • Type I1: 14. und 15 Jhd.
    Scheibenknauf-Variante mit sechs oder acht facettierten abgeschrägten Seitenflächen. Dieser oktogonale oder hexagonale Typ bestand oft aus Bronze oder einer Kupferlegierung und war im 14. und 15. Jahrhundert beliebt.
  • Type J: Scheibenknauf:Very similar to Type I, however the chamfers have been hollowed out. Popular from mid 13th century to mid 15th century
  • Type J1: Scheibenknauf: Another disc pommel variant, this one has two discs: a flatter outer disc and a raised inner disc. This type is often found on English swords
  • Type K: Scheibenknauf: Very similar to Type J pommels but wider and flatter. This type was common at the end of the 13th century and through the middle of the 14th century with a brief resurgence in appeal at the end of the 15th century
  • Type L: A very uncommon trefoil type. Only one extant original has been identified. This type is though to be Spanish
  • Type M: This is the last holdover of the old Viking "lobed" pommels and a distinctly English type. Popular in England in the 13th and 14th centuries
  • Type N: A rare type, obviously a bye-form of A, characterized by extreme breadth. The only two actual examples are a large war-sword (Type XIII) in Zurich and another, even larger, in Bucharest, found in Rumania.
    One of the Naumburg benefactors (Wilhelm von Camburg, fig. 107) has one on a short sword of Type XIV
  • Type O: This can be best described as a crescent in shape. The type seems to have been very rare. There are few examples in period art. There are almost no surviving examples
  • Type P: This is another exceedingly rare type. There seem to be no surving examples. In art there is only one on a statue on a cathedral in Nuremburg, Germany. The Type P appears to be "shield shaped."
  • Type Q: These floral pommels are often found on Type XIV swords in art but, again, we have no surviving examples. This type appears to have been used from the late 13th through the early 14th century
  • Type R: This pommel type is spherical and, again, appears to have been rather unusual although more common than Types N through Q. Most examples seem to come from the 9th through 10th centuries however there are existing examples from as late as the 16th century
  • Type S: This pommel type is a cube form with the corners beveled off. It seems to date from the early 14th century, and again is more common than Types N through Q but still fairly rare
  • Type T: This is one of the "scent stopper" types. It is generally faceted with a wider top which tapers towards the grip. Scent stopper pommels were common from the mid 14th century through the 16th century
  • Type T1: One of the "scent stopper" forms, this one is described as being a "truncated wedge." It is rarer than the other Type T forms
  • Type T2: This form of the "scent stopper" type seems to have been used exclusively on swords of Type XVII
  • Type T3: This is another of the "scent stopper" types although this one has been so truncated that it is almost pear-shaped. The pommel often exhibits ribs or fluting
    It seems to be an English type and was popular only in the early part of the 15th century
  • Type T4: This "scent stopper" type has been elongated. In other respects it is identical to the parent Type T
  • Type T5: This is a later "scent stopper" type and seems to have been popular only in the 16th century
  • Type 5: This is the "key shaped" pommel type which seems to have been popular in the mid to late 15th century
  • Type V: This is often called the "fish tail" type pommel. The type seems to have been confined to Northwestern Europe and also seems to have been fairly uncommon if not exactly rare. It seems to have been in use for most of the 15th century.
  • Type V1: In contrast to the parent type, the Type V1 seems to have been an exclusively Italian type which was in use during most of the 15th century. The top of the pommel has concave edges which flare out strongly and then taper to the bottom of the pommel
  • Type V2: This type is described as a rounded and blunted version of the Type V1: that is, the top edges do not flair out as strongly
  • Type W: A misshapen wheel pommel variant, this pommel type appears to be a wheel pommel that has been somehow stretched toward the top of the pommel. These pommels seem to have been in use from the 12th through the 14th centuries
  • Type Z: This type is commonly called the "cat's head" pommel and seems to be an exclusively Venetian or Dalmatian type. It consists of a rounded bottom which extends to a slightly crenellated top. The central boss often bears the representation of an animal or human visage on its face
 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
  Zurück zum Seitenanfang  
       
Normannische Schwerter  
         
  Normannische Schwert-Typisierung
Als "normannisch" bezeichnete Schwerter bilden auf Grund ihrer Knaufform einen Typus, der relativ nah an wikingerzeitliche Schwerter anknüpft. Betrachtet man späte Wikingerschwerter, so wird die Ähnlichkeit augenscheinlich. Die Normannen waren direkte Nachfahren der Wikinger, die im 10. Jahrhundert in Nordfrankreich sesshaft wurden. Sie standen Ihren Vorfahren jedoch in Kampfeslust, Mut und kriegerischem Geschick in nichts nach. So ist es nicht sehr verwunderlich, dass die normannischen Schwerter von allen hochmittelalterlichen Klingen die größte Ähnlichkeit mit wikingischen Schwertern aufweisen. Typologisch sind die Schwerter mit dem typischen Paranussknauf meist als Oakeshott Typ X zu klassifizieren. Diese Schwerter sind auch typisch für die Zeit der ersten Kreuzüge und natürlich der Schlacht von Hastings und William des Eroberers, wurden allerdings in seltenen Fällen noch bis in das 13. Jahrhundert verwendet.
 
       
 

Normannenschwert mit Wikinger-Scheide (BR-B)
Zu Beginn des Hochmittelalters verloren die wikingerzeitlichen Schwerter einige ihrer charakteristischen Eigenschaften, wie zum Beispiel die breite, langsam spitz zulaufende Klinge. Auch die dreispitzige Knaufform wurde ein Opfer der Zeit, und die Waffen sahen mehr und mehr aus, wie die Langschwerter des hohen Mittelalters. Diese Replik hat einen Knauf in Paranuss-Form, wie er gern normannischen Schwertern zugeordnet wird. Das kurze, dicke Parier früherer Schwerter ist ebenfalls der dünneren, verlängerten mittelalterlichen Kreuzform gewichen. Die geschmiedete Klinge aus hochwertigem Federstahl ist bis zum Knauf durchgehend und handvernietet, der Holzgriff ist mit Lederband umwickelt. Sie weist ausserdem eine ausgeprägte Hohlkehle auf, welche dem Schwert Elastizität und höhere Leichtigkeit verleiht. Das Schwert kommt ausserdem mit einer wirklich schönen Lederscheide mit Holzkern und Holzbügel als Gürtelschlaufe (Gürtelbreite max. 5 cm ) und einem reich verzierten Ortblech aus Messing.
Das Normannenschwert mit Wikinger-Scheide ist unter der Artikelnr. WS-0180001618 auch in einer günstigeren Dekoversion erhältlich.

Normannenschwert mit Wikinger-Scheide (BR-B)

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-B
Kategorie: Einhänder, Einhandschwert, Hochmittelalter
Material: EN45 Federstahl, im Ölbad gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 48 - 50 HRC
Knauf: Oakeshott Typ A
Klinge: Oakeshott Typ X
Klingenlänge: ca. 79,5 cm
Max. Klingenbreite: 55 mm

  • Art.nr.: WS-0180001606
    Normannenschwert mit Wikinger-Scheide (BR-B)
    Gesamtlänge: ca. 95 cm
    Gewicht: ca. 1300 g

Preis: € 164,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Normannenschwert mit Wikinger-Scheide (BR-B)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Normannenschwert "Tinker" mit Scheide (BR-A)
Dieses Normannenschwert von Michael 'Tinker' Pearce aus der Schmiede von Hanwei vereint Authentizität und Leistung. Allen Schwertern aus der Tinker-Serie ist gemein, dass sie keine Blender, sondern schlicht und auf hohe Funktionalität getrimmt sind.
Die Klinge besteht aus hitzebehandeltem 5160er Stahl mit einer Härte zwischen 50 und 52 HRC und ist hochflexibel. Die Lieferung erfolgt inklusive einer Lederscheide mit Holzkern und Mundblech.
Das Normannenschwert "Tinker" ist unter der Artikelnr. CH-SH2426 auch in einer scharfen Variante erhältlich.

Normannenschwert "Tinker" mit Scheide (BR-A)

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-A
Kategorie: Einhänder, Einhandschwert, Hochmittelalter
Material: 5160er Federstahl, im Ölbad gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 50 - 52 HRC
Knauf: Oakeshott Typ B
Klinge: Oakeshott Typ X
Klingenlänge: ca. 78 cm
Grifflänge: 13 cm

  • Art.nr.: CH-SH2427
    Normannenschwert "Tinker" mit Scheide (BR-A)
    Gesamtlänge: ca. 91 cm
    Gewicht: ca. 1050 g

Preis: € 339,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Normannenschwert "Tinker" mit Scheide (BR-A)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Normannenschwert mit Holz-/Lederscheide (BR-C)
Die mitgelieferte recht aufwändige Holz-/Lederscheide mit einfachem Ortband macht dieses Schaukampfschwert aus ölgehärtetem EN 45 Federstahl zu einer interessanten Alternative für Darsteller, die eher selten an Kampfhandlungen teilnehmen, aber Wert auf hochwertige Optik in Verbindung mit einem äusserst interessanten Preis legen. Die eher kurze Klinge ist bis zum Knauf durchgeschmiedet und am Griffende vernietet. Die mitgelieferte Lederscheide hat einen Holzkern und ein Ortband aus Metall. Mittels der Gürtelhalterung kann es auch gleich getragen werden.

Normannenschwert mit Holz-/Lederscheide (BR-C)

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-C
Kategorie: Einhänder, Einhandschwert, Hochmittelalter
Material: EN45 Federstahl, im Ölbad gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 48 - 50 HRC
Knauf: Oakeshott Typ B1
Klinge: Oakeshott Typ X1a
Klingenlänge: ca. 73,0 cm
Max. Klingenbreite: ca. 45 mm
Schwerpunkt: ca. 15,0 cm vor Parierstange

  • Art.nr.: WS-0116696806
    Normannenschwert mit Holz-/Lederscheide (BR-C)
    Gesamtlänge: ca. 88,0 cm
    Gewicht: ca. 1300 g

Preis: € 149,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Normannenschwert mit Holz-/Lederscheide (BR-C)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Normannenschwert mit optionaler Scheide (BR-B)
Günstiges und mit 950 g vor allem aber sehr leichtes Schaukampfschwert aus ölgehärtetem EN 45 Federstahl mit einer Klingenhärte zwischen 48 und 50 HRC. Die Klinge ist hochflexibel, bis zum Knauf durchgeschmiedet und dort am Griffende vernietet. Das niedrige Gewicht macht dieses Schwert zu einer interessanten Alternative für Anfänger, auch für jugendliche Einsteiger. Eine einfache aber solide und sauber vernähte Lederscheide ohne Gürtelschlaufe kann optional dazu geordert werden.

Normannenschwert mit optionaler Scheide (BR-B)

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-B
Kategorie: Einhänder, Einhandschwert, Hochmittelalter
Material: EN45 Federstahl, im Ölbad gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 48 - 50 HRC
Klingenlänge: ca. 74,7 cm
Klingenbreite am Parier: ca. 5,0 cm
Klingenstärke: ca. 4 mm
Schwerpunkt: ca. 14,5 cm vor Parierstange

  • Art.nr.: WS-ULFSW03B
    Normannenschwert mit optionaler Scheide (BR-B)
    Gesamtlänge: ca. 91,0 cm
    Gewicht: ca. 950 g

Preis: € 109,90*

  • Art.nr.: WS-0107000104
    Passende Scheide zu diesem Normannenschwert

Preis: € 29,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Normannenschwert mit optionaler Scheide (BR-B)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Normannischer Einhänder Oakeshott Typ Xa (BR-A)
Schönes handgeschmiedetes Einhandschwert des 11. bis 13. Jahrhunderts mit Klinge entsprechend Oakeshott Type X bis XI (Bei Schaukampfklingen schwierig zu unterscheiden).
Dieses Schwert ist mit einem Härtegrad von ca. 53 HRC zu 100% schaukampftauglich. Die durchgehende, gehärtete und getemperte Federstahlklinge ist am Knauf vernietet und weist eine lange Hohlkehle auf, die für mehr Elastizität und zugleich Leichtigkeit sorgt. Die griffige Lederwicklung ist optional in schwarz, braun oder natur erhältlich. Eine Scheide ist - wie bei den meisten Klasse A Schwertern - nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber wie auch ein komplettes Schwertgehänge optional und passgenau durch uns angefertigt werden. Dieses Schwert hat in den meisten Fällen eine Lieferzeit von ca. 8 Wochen. In seltenen Fällen haben wir auch ein Exemplar im Haus oder es ist beim Hersteller lagernd.

Normannischer Einhänder Oakeshott Typ X (BR-A)

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-A
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 11. - 12. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ A
Klinge: Oakeshott Typ Xa
Material: Federstahl DIN 54SiCr6
Rockwellhärte der Klinge: 53 HRC
Klingenlänge: ca. 73,0 cm
Breite der Parierstange: ca. 16,0 cm
Klingenbreite am Parier: ca. 4,7 cm
Klingenstärke am Parier: ca. 4,9 mm
Klingenbreite 10 cm vor der Spitze: ca. 2,8 cm
Klingenstärke 10 cm vor der Spitze: ca. 4,5 mm
Schwerpunkt (POB): ca. 12 cm vor dem Parier
Schlagkante: ca. 2,5 mm
Lieferung ohne Scheide (optional erhältlich, Maßanfertigung)

  • Art.nr.: WC-JK1204
    Normannischer Einhänder Oakeshott Typ Xa (BR-A)
    Gesamtlänge: ca. 88,0 cm
    Gewicht: ca. 1390 g

Preis: € 244,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

Normannischer Einhänder Oakeshott Typ Xa (BR-A)

 

Normannischer Einhänder Oakeshott Typ Xa (BR-A)

Größere Bilder anzeigen:

Erstes größeres Bild anzeigen Zweites größeres Bild anzeigen

 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
  Zurück zum Seitenanfang  
       
Battleready-A Einhandschwerter Hochmittelalter  
       
 

Hochmittelalterlicher Einhänder 12.-13. Jh. (BR-A)
Dieses für das Hochmittelalter typische Einhand-Schwert in der höchsten Schaukampfklasse weist einen äusserst markanten Knauf in Oakeshott Typ D Form und eine gehärtete Klinge vom Oakeshott Typ XIII mit ca. 52 - 54 HRC auf. Der gegossene Knauf weist mit voller Absicht Sandguß-Spurenauf und ist wie die Parierstange nicht poliert oder geschönt. Die äußerst griffige Lederwicklung ist optional in schwarz oder in braun erhältlich. Eine Scheide ist - wie bei den meisten Klasse A Schwertern - nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber wie auch ein komplettes Schwertgehänge optional und passgenau durch uns angefertigt werden. Dieses Schwert hat in den meisten Fällen eine Lieferzeit von ca. 8 Wochen. In seltenen Fällen haben wir auch ein Exemplar im Haus oder es ist beim Hersteller lagernd.

Hochmittelalterlicher Einhänder 12. - 13. Jh. (BR-A)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 12. - 13. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ D
Klinge: Oakeshott Typ XIII
Material: Federstahl DIN 1.7103 ölgehärtet
Klingenhärte: 52-54 HRC
Klingenlänge: ca. 75,0 cm
Lieferung ohne Scheide (optional erhältlich, Maßanfertigung)

  • Art.nr.: WC-MO3510
    Hochmittelalterlicher Einhänder 12.-13. Jh. (BR-A)
    Gesamtlänge: ca. 95,5 cm
    Gewicht: ca. 1550 g

Preis: € 249,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

Hochmittelalterlicher Einhänder 12. - 13. Jh. (BR-A)

 

Hochmittelalterlicher Einhänder 12. - 13. Jh. (BR-A)

Größere Bilder anzeigen:

Erstes größeres Bild anzeigen Zweites größeres Bild anzeigen Drittes größeres Bild anzeigen

 
       
 

Kreuzfahrer-Schwert mt gerader Parierstange (BR-A)
Schöner, klar gezeichneter Einhänder des 13. und 14. Jahrhunderts mit elegantem Parier und aussagekräftigem geschmiedeten Knauf.
Dieses Schwert ist 100% schaukampftauglich und besticht durch einen Härtegrad von 54 - 56 HRC.
Die durchgehende, gehärtete und getemperte Federstahlklinge weist eine lange Hohlkehle auf, die für mehr Elastizität und zugleich Leichtigkeit sorgt. Der großformatige Scheibenknauf sorgt trotz des Gewichts für eine erstaunliche Ausgewogenheit und schnelle Klinge.

Die äußerst griffige Lederwicklung ist optional in schwarz oder in braun erhältlich. Eine Scheide ist - wie bei den meisten Klasse A Schwertern - nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber wie auch ein komplettes Schwertgehänge optional und passgenau durch uns angefertigt werden. Dieses Schwert hat in den meisten Fällen eine Lieferzeit von ca. 8 Wochen. In seltenen Fällen haben wir auch ein Exemplar im Haus oder es ist beim Hersteller lagernd.

Kreuzfahrer-Schwert mt gerader Parierstange (BR-A)

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-A
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 12. - 13. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ H
Klinge: Oakeshott Typ XIII
Material: Federstahl CSN 14260
Rockwellhärte der Klinge: 54 - 56 HRC
Klingenlänge: ca. 74,0 cm
Schlagkante: ca. 2 - 3 mm

  • Art.nr.: WC-MO3511
    Kreuzfahrer-Schwert mt gerader Parierstange (BR-A)
    Gesamtlänge: ca. 96,0 cm
    Gewicht: ca. 1790 g

Preis: € 259,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Kreuzfahrer-Schwert mt gerader Parierstange (BR-A)

Größeres Bild anzeigen

 
       
 

Kreuzfahrer-Schwert mt gebogener Parierstange (BR-A)
Schöner, klar gezeichneter Einhänder des 12. und 13. Jahrhunderts mit elegantem Parier und aussage-kräftigem geschmiedeten Knauf. Das Schwert ist relativ kurz, schnell, leicht und gut austariert.
Die Klinge dieses voll schaukampftauglichen Schwertes aus ölgehärtetem Federstahl DIN 54SiCr6 weist eine lange Hohlkehle auf, die das Gewicht reduziert und gleichzeitig die Flexibilität erhöht. Die äußerst griffige Lederwicklung ist optional in schwarz oder in braun erhältlich. Eine Scheide ist - wie bei den meisten Klasse A Schwertern - nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber wie auch ein komplettes Schwertgehänge optional und passgenau durch uns angefertigt werden. Dieses Schwert hat in den meisten Fällen eine Lieferzeit von ca. 8 Wochen. In seltenen Fällen haben wir auch ein Exemplar im Haus oder es ist beim Hersteller lagernd.

Kreuzfahrer-Schwert mt gebogener Parierstange (BR-A)

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-A
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 12. - 13. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ H
Klinge: Oakeshott Typ XIII
Material: Federstahl DIN 54SiCr6
Rockwellhärte der Klinge: 48 - 50 HRC
Klingenlänge: ca. 70,0 cm
Parierstange: ca. 15,5 cm
POB: ca. bei 9 cm
Schlagkante: ca. 2 - 3 mm

  • Art.nr.: WC-JK0052
    Kreuzfahrer-Schwert mt gebogener Parierstange (BR-A)
    Gesamtlänge: ca. 88,0 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1270 g

Preis: € 239,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

Kreuzfahrer-Schwert mt gebogener Parierstange (BR-A)

 

Kreuzfahrer-Schwert mt gebogener Parierstange (BR-A)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Kreuzfahrer-Schwert mt kurzer Parierstange (BR-A)
Schöner, klar gezeichneter Einhänder des 12. und 13. Jahrhunderts mit elegantem Parier und aussage-kräftigem geschmiedeten Knauf. Das Schwert ist relativ kurz, schnell, leicht und gut austariert.
Die Klinge dieses voll schaukampftauglichen Schwertes aus ölgehärtetem Federstahl DIN 54SiCr6 weist eine lange Hohlkehle auf, die das Gewicht reduziert und gleichzeitig die Flexibilität erhöht. Die äußerst griffige Lederwicklung ist optional in schwarz oder in braun erhältlich. Eine Scheide ist - wie bei den meisten Klasse A Schwertern - nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber wie auch ein komplettes Schwertgehänge optional und passgenau durch uns angefertigt werden. Dieses Schwert hat in den meisten Fällen eine Lieferzeit von ca. 8 Wochen. In seltenen Fällen haben wir auch ein Exemplar im Haus oder es ist beim Hersteller lagernd.

Kreuzfahrer-Schwert mt kurzer Parierstange (BR-A)

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-A
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 12. - 13. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ H
Klinge: Oakeshott Typ XIII
Material: Federstahl DIN 54SiCr6
Rockwellhärte der Klinge: 48 - 50 HRC
Gesamtlänge: ca. 90,0 cm
Parierstange: ca. 16 cm
Schlagkante: ca. 2 - 3 mm

  • Art.nr.: WC-JK0052
    Kreuzfahrer-Schwert mt kurzer Parierstange (BR-A)
    Klingenlänge: ca. 72,0 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1400 g

Preis: € 249,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

Kreuzfahrer-Schwert mt kurzer Parierstange (BR-A)

 

Kreuzfahrer-Schwert mt kurzer Parierstange (BR-A)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Hochmittelalter-Schwert "Tinker" (BR-A) mit Scheide
Dieses Schwert von Michael 'Tinker' Pearce mit Oakeshott Typ XII Klinge vereint Authentizität, Leistung und Funktionalität. Die Klinge besteht aus hitzebehandeltem 5160er Stahl mit einer Härte zwischen 50 und 52 HRC und ist hochflexibel. Mit nur 1135 g ist das Gewicht gering und sehr reaalistisch.
Das Einhand-Schwert ist komplett zerlegbar und es gibt (auch scharfe) Ersatzklingen für Hardcore-User! Die Lieferung erfolgt inklusive Lederscheide mit Holzkern und Mundblech.

Hochmittelalter-Schwert "Tinker" (BR-A) mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-A
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 12. - 13. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ G
Klinge: Oakeshott Typ XII
Material: Federstahl DIN 54SiCr6
Rockwellhärte der Klinge: 50 - 52 HRC
Klingenlänge: ca. 80 cm
Grifflänge: 17 cm

  • Art.nr.: WC-JK0052
    Hochmittelalter-Schwert "Tinker" (BR-A) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 97,0 cm
    Gewicht: ca. 1135 g

Preis: € 339,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Hochmittelalter-Schwert "Tinker" (BR-A) mit Scheide

Größere Bilder anzeigen

 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
  Zurück zum Seitenanfang  
       
Battleready-B Einhandschwerter Hochmittelalter  
       
 

Einhänder "Militaris Templi" 13. Jhd (BR-B) mit Scheide
Dieses wunderschöne Templerschwert hat eine gehärtete, auf ca. 48-50 HRC angelassene Federstahlklinge, die mit der eingravierten Inschrift + MILITARIS TEMPLI + auf der einen und mit drei Tatzen-kreuzen auf der anderen Seite verziert ist. Die Klinge ist bis zum Knauf durchgeschmiedet und am Griffende vernietet.
Die Hohlkehle läuft fast bis zur Klingenspitze durch und verleiht dem Schwert Elastizität und Leichtigkeit zugleich.
Das Gehilz besteht aus einer geraden Parierstange und einem mit Leder umwickelten Holzgriff, der mit mit einem Scheibenknauf mit beidseitiger Kreuz-Gravur abschließt. Das lederne Schwertgehänge ist bereits mit einem Gürtel ausgestattet.

Mauritiusschwert mit Scheide, 13. Jahrhundert

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-B
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 13. - 14. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ G
Klinge: Oakeshott Typ X
Klingenlänge: ca. 89,0 cm
Schlagkante: ca. 2 - 3 mm
Gewicht inkl. Scheide: ca. 1800 g
Klingenmaterial: Federstahl CSN 14260
Rockwellhärte der Klinge: 48 - 50 HRC

  • Art.nr.: WS-0164000245
    Einhänder "Militaris Templi" 13. Jhd (BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 109,0 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1300 g

Preis: € 359,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Einhänder "Militaris Templi" 13. Jhd (BR-B) mit Scheide

 

Einhänder "Militaris Templi" 13. Jhd (BR-B) mit Scheide

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Einhänder "In Hoc Signo Vinces" 13. Jhd (BR-B) mit Scheide
Dieses wunderschöne Templerschwert hat eine gehärtete, auf ca. 48-50 HRC angelassene Federstahlklinge, die mit der eingravierten Inschrift + MILITARIS TEMPLI + auf der einen und mit drei Tatzen-kreuzen auf der anderen Seite verziert ist. Die Klinge ist bis zum Knauf durchgeschmiedet und am Griffende vernietet.
Die Hohlkehle läuft fast bis zur Klingenspitze durch und verleiht dem Schwert Elastizität und Leichtigkeit zugleich.
Das Gehilz besteht aus einer geraden Parierstange und einem mit Leder umwickelten Holzgriff, der mit mit einem Scheibenknauf mit beidseitiger Kreuz-Gravur abschließt. Das lederne Schwertgehänge ist bereits mit einem Gürtel ausgestattet.

Einhänder "In Hoc Signo Vinces" 13. Jhd (BR-B) mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-B
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 13. - 14. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ G
Klinge: Oakeshott Typ X
Klingenlänge: ca. 89,0 cm
Schlagkante: ca. 2 - 3 mm
Gewicht inkl. Scheide: ca. 1800 g
Klingenmaterial: Federstahl CSN 14260
Rockwellhärte der Klinge: 48 - 50 HRC

  • Art.nr.: WS-0164000231
    Einhänder "In Hoc Signo Vinces" 13. Jhd (BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 109,0 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1300 g

Preis: € 359,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Einhänder "Militaris Templi" 13. Jhd (BR-B) mit Scheide

 

Einhänder "In Hoc Signo Vinces" 13. Jhd (BR-B) mit Scheide

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Mauritiusschwert 13. Jahrhundert (BR-B) mit Scheide
Diese schaukampftaugliche Nachbildung eines Schwertes aus dem 13. Jhd hat eine Klinge aus ölgehärtetem EN45 Federstahl. Die Schneiden sind stumpf, die Spitze ist abgerundet. Die Klinge weist eine Hohlkehle auf, welche dem Schwert mehr Elastizität und ein geringeres Gewicht verleihen. Eine lederbezogene Holzscheide ist ebenfalls mit dabei. Das Mauritiusschwert ist eines der wenigen Schwerter des späteren Hochmittelalters, das noch die typische Paranuß-Knaufform normannischer Schwerter aufweist.
Das vorbildgebende Schwert soll einst den heiligen Mauritius geköpft haben und wird zusammen mit einigen seiner Gebeine in Turin aufbewahrt. Da das Schwert allerdings im erst 13. Jahrhundert, also knapp 1000 Jahre nach der Enthauptung, geschmiedet wurde, darf das wohl bezweifelt werden. Trotzdem lässt sich das Schwert damit schön datieren.

Mauritiusschwert 13. Jahrhundert (BR-B) mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-B
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 12. - 13. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ A
Klinge: Oakeshott Typ X
Klingenlänge: ca. 79,5 cm
Grifflänge: ca. 15 cm
Rockwellhärte der Klinge: 48-50 HRC

  • Art.nr.: WS-0116697006
    Mauritiusschwert 13. Jahrhundert (BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 95 cm
    Gewicht: ca. 1138 g

Preis: € 154,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

 

Mauritiusschwert 13. Jahrhundert (BR-B) mit Scheide

Größere Bilder anzeigen

Bild links: Das Original Mauritius-Schwert

 
       
 

Kreuzritter-Schwert "Oakeshott Typ XII" (BR-B) mit Scheide
Dieses Schwert kommt inklusive einer schönen und authentisch anmutendenden Lederscheide mit Holzkern und einem Holzbügel als Gürtelschlaufe. Die Klinge des handgefertigten Schwertes ist bis zum Knauf durchgehend und verfügt über eine ausgeprägte Hohlkehle. Der Griff ist mit Lederband umwickelt. Der Griff ist mit Lederband umwickelt. Dieser Typ hochmittelalterlicher Einhänder mit dem typischem Scheibenknauf fand bereits bei den Normannen Verwendung und kam auch bei den ersten Kreuzzügen zum Einsatz.
Das gleiche Schwert ist auch in einer Dekovariante (spitzere Klinge, schmalere Schneide) unter der Art.Nr. WS-0116695118 erhältlich.

Kreuzritter-Schwert "Oakeshott Typ XII" (BR-B) mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-B
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 12. - 13. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ K
Klinge: Oakeshott Typ XII
Material: EN45 Federstahl, im Ölbad gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 48 HRC
Klingenlänge: 79 cm
Klingenbreite: max. 4,3 cm
Schwerpunkt: 14 cm vor der Parierstange

  • Art.nr.: WS-0116695106
    Kreuzritter-Schwert "Oakeshott Typ XII" (BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: 95,5 cm
    Gewicht: 1150 g

Preis: € 154,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Kreuzritter-Schwert "Oakeshott Typ XII" (BR-B) mit Scheide

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Schwert "William Marshal" 12. Jhd. (BR-B) mit Scheide
Dieser hochmittelalterliche Einhänder kommt - trotz des unglaublich günstigen Preises - inklusive einer sehr schönen und authentisch anmutenden Lederscheide mit Holzkern und einem doppelten Ringgehänge zur Befestigung am Schwertgurt. Die Vorlage datiert gegen Ende des 12. Jahrhunderts und befand sich ursprünglich im Besitz von Sir William Marshall, dem ersten Earl of Pembroke. Marshall war eine der hervorstechendsten Ritter seiner Zeit und Gefolgsmann von Richard Löwenherz. Die mit einer ausgeprägten Hohlkehle versehene Klinge des handgefertigten Schwertes ist bis zum Knauf durchgehend. Der Griff ist mit Lederband umwickelt. Das gleiche Schwert ist auch in einer "Deko"-Version (spitzere Klinge, schmalere Schneide) unter der Art.Nr. WS-0116696918 erhältlich.

Schwert "William Marshal" 12. Jhd. (BR-B) mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-B
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 12. - 13. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ I
Klinge: Oakeshott Typ XII
Material: EN45 Federstahl, im Ölbad gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 48 HRC
Klingenlänge: 79 cm
Klingenbreite: max. 4,5 cm
Schwerpunkt: 16 cm vor der Parierstange

  • Art.nr.: WS-0116696906
    Schwert "William Marshal" 12. Jhd. (BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: 96 cm
    Gewicht: 1200 g

Preis: € 149,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Schwert "William Marshal" 12. Jhd. (BR-B) mit Scheide

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Hochmittelalterlicher Einhänder (BR-B) mit Scheide
Interpretation eines hochmittelalterlichen Einhänders mit Scheibenknauf mit tränenförmigem Rand.
Die breite Klinge aus Federstahl EN45 weist eine ausgeprägte Hohlkehle auf. Das Schwert kommt mit schöner Holz-Lederscheide mit zwei Lederriemen zum Befestigen am Gürtel. Das gleiche Schwert ist unter der Artikelnummer WS-0180001918 auch in einer regulären (Deko-) Version erhältlich.

Hochmittelalterlicher Einhänder (BR-C) mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-B
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 12. - 13. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ I
Klinge: Oakeshott Typ X
Material: EN45 Federstahl, im Ölbad gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 48 HRC
Klingenlänge: 79,5 cm
Klingenbreite: max. 6,0 cm

  • Art.nr.: WS-0180001906
    Hochmittelalterlicher Einhänder (BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: 97,0 cm
    Gewicht: 1508 g

Preis: € 154,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Hochmittelalterlicher Einhänder (BR-C) mit Scheide

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Fränkischer Einhänder mit Scheide (BR-B Plus)
Dieser hochmittelalterliche, fränkische Einhänder besitzt eine gehärtete Klinge, die bis zum Knauf durchgeschmiedet und am Griffende vernietet ist. Mit über 50 HRC fällt er schon fast unter die Kategorie BATTLEREADY-A. Mit ca. 1300 g ist auch das Gewicht recht realistisch. Der Griff besteht aus Holz und ist mit Leder umwickelt. Im Lieferumfang ist eine passende, lackierte Holzscheide mit Ort- und Mundblech enthalten. Oakeshott Typ XIII ist ein seltener Schwerttypus, der ca. von der Mitte des 13. Jahrhunderts in die Mitte des 14. Jahrhunderts zum Einsatz kam. Davon gibt es nur wenige erhaltene Exemplare. Die Klinge fällt mit ca. 75 – 80 cm relativ kurz aus. Eine schwarze Holzscheide mit Ortband und Mundblech ist im Lieferumgang enthalten.

Fränkischer Einhänder mit Scheide (BR-B Plus)

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-B Plus
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 12. - 13. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ H
Klinge: Oakeshott Typ X
Klingenlänge: ca. 75 cm
max. Klingenbreite: ca. 4,1 cm
Schlagkante: ca. 2 mm
Gewicht der Scheide: ca. 250 g
Rockwellhärte der Klinge: 50-55 HRC

  • Art.nr.: HS-85852
    Fränkischer Einhänder mit Scheide (BR-B Plus)
    Gesamtlänge: ca. 93 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1300 g

Preis: € 229,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

 

Fränkischer Einhänder mit Scheide (BR-B Plus)

Größere Bilder anzeigen

 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
  Zurück zum Seitenanfang  
       
Battleready-C Einhandschwerter Hochmittelalter  
       
 

Einhänder (BR-C) mit Oakeshott Typ D Knauf und Scheide
Dieses Schwert kommt inklusive einer schönen und authentisch anmutendenden Lederscheide mit Holzkern und einem Holzbügel als Gürtelschlaufe. Eine Besonderheit dieses Schwertes ist der Knauf, welcher eine Formvariation des Paranusknaufes ist und laut Oakeshott im 13. Jahrhundert anzusiedeln ist. Dieses Schwert ist ausschließlich in Handarbeit gefertigt. Die Parierstange und der Knauf bestehen aus Kohlenstoffstahl. Die in Öl auf ca. 48-50 HRC gehärtete Federstahlklinge geht bis zum Knauf durch und ist dort handvernietet. Der Griff ist mit Lederband umwickelt. Die Klinge verfügt über eine ausgeprägte Hohlkehle, welche dem Schwert mehr Elastizität und Leichtigkeit verleiht.

Einhänder (BR-C) mit Oakeshott Typ D Knauf und Scheide

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-C
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 12. - 13. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ D
Klinge: Oakeshott Typ XII
Material: EN45 Federstahl, im Ölbad gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 48 HRC
Klingenlänge: ca. 79,5 cm
max. Klingenbreite: ca. 4,4 cm
Schwerpunkt: ca. 16 cm vor Parier

  • Art.nr.: WS-0116695406
    Einhänder (BR-C) mit Oakeshott Typ D Knauf und Scheide
    Gesamtlänge: ca. 96,5 cm
    Gewicht: ca. 1300 g

Preis: € 149,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Einhänder (BR-C) mit Oakeshott Typ D Knauf und Scheide

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Einhänder (BR-C) mit Oktagonalknauf und Scheide
Dieser hochmittelalterliche Einhänder mit typischem Scheibenknauf und sehr klar gezeichnetem geraden Parier kommt inklusive einer schönen und authentisch anmutendenden Lederscheide mit Holzkern, Ortband aus Stahlblech. Ein Holzbügel dient optional als Gürtelschlaufe. Die Parierstange und der Knauf bestehen aus Kohlenstoffstahl. Die in Öl gehärtete Federstahlklinge geht bis zum Knauf durch und ist dort handvernietet.

Einhänder (BR-C) mit Oktagonalknauf und Scheide

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-C
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 12. - 13. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ I1
Klinge: Oakeshott Typ XII
Material: EN45 Federstahl, im Ölbad gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 48 HRC
Klingenlänge: ca. 79 cm
Max. Klingenbreite: ca. 45 mm
Schwerpunkt: ca. 14 cm vor Parier

  • Art.nr.: WS-0116695506
    Einhänder (BR-C) mit Oktagonalknauf und Scheide
    Gesamtlänge: ca. 96 cm
    Gewicht: 1400 g

Preis: € 149,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Einhänder (BR-C) mit Oktagonalknauf und Scheide

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Einhänder (BR-C) mit Oakeshott Typ J1 Knauf und Scheide
Dieser hochmittelalterliche Einhänder mit typischem Scheibenknauf und sehr klar gezeichnetem geraden Parier kommt inklusive einer schönen und authentisch anmutendenden Lederscheide mit Holzkern, Ortband aus Stahlblech. Ein Holzbügel dient optional als Gürtelschlaufe. Die Parierstange und der Knauf bestehen aus Kohlenstoffstahl. Die in Öl gehärtete Federstahlklinge geht bis zum Knauf durch und ist dort handvernietet.

Einhänder (BR-C) mit Oakeshott Typ J1 Knauf und Scheide

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-C
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 12. - 13. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ J1
Klinge: Oakeshott Typ XII
Material: EN45 Federstahl, im Ölbad gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 48 HRC
Klingenlänge: 79,5 cm
Klingenbreite: max. 4,5 cm
Schwerpunkt: 16 cm vor Parier

  • Art.nr.: WS-0116695606
    Einhänder (BR-C) mit Oakeshott Typ J1 Knauf und Scheide
    Gesamtlänge: 96,0 cm
    Gewicht: 1200 g

Preis: € 154,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Einhänder (BR-C) mit Oakeshott Typ J1 Knauf und Scheide

Größere Bilder anzeigen

 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
  Zurück zum Seitenanfang  
       
Schaukampftaugliche Falchione  
       
 

Bogenschützenschwert "Robin" (BR-A)
Schönes handgeschmiedetes kurzes Schwert des 13. bis 14. Jahrhunderts. Dieses Schwert ist mit einem Härtegrad von ca. 53 HRC zu 100% schaukampftauglich. Die durchgehende, gehärtete und getemperte Federstahlklinge ist am Knauf vernietet und weist eine lange Hohlkehle auf, die für mehr Elastizität und weniger Gewicht sorgt. Eine Scheide ist - wie bei den meisten Klasse A Schwertern - nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber wie auch ein komplettes Schwertgehänge optional und passgenau durch uns angefertigt werden. Dieses Schwert hat in den meisten Fällen eine Lieferzeit von ca. 8 Wochen. In seltenen Fällen haben wir auch ein Exemplar im Haus oder es ist beim Hersteller lagernd.

Bogenschützenschwert "Robin" (BR-A)

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-B
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 13. Jahrhundert
Klinge: Federstahl DIN 54SiCr6
Rockwellhärte: 53 HRC
Klingenlänge: ca. 55,0 cm
Breite der Parierstange: ca. 18,0 cm
Klingenbreite am Parier: ca. 3,7 cm
Klingenstärke am Parier: ca. 4,8 mm
Klingenbreite 10 cm vor der Spitze: ca. 2,3 cm
Klingenstärke 10 cm vor der Spitze: ca. 4 mm
Schlagkante: ca. 2,5 mm

  • Art.nr.: WC-JK1205
    Bogenschützenschwert "Robin" (BR-A)
    Gesamtlänge: ca. 73 cm
    Gewicht: ca. 1030 g

Preis: € 174,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Bogenschützenschwert "Robin" (BR-A)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Bogenschützenschwert "Crusader" (BR-A)
Schönes handgeschmiedetes kurzes Schwert des 13. bis 14. Jahrhunderts. Dieses Schwert ist mit einem Härtegrad von ca. 53 HRC zu 100% schaukampftauglich. Die durchgehende, gehärtete und getemperte Federstahlklinge ist am Knauf vernietet und weist eine lange Hohlkehle auf, die für mehr Elastizität und weniger Gewicht sorgt. Eine Scheide ist - wie bei den meisten Klasse A Schwertern - nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber wie auch ein komplettes Schwertgehänge optional und passgenau durch uns angefertigt werden. Dieses Schwert hat in den meisten Fällen eine Lieferzeit von ca. 8 Wochen. In seltenen Fällen haben wir auch ein Exemplar im Haus oder es ist beim Hersteller lagernd.

Bogenschützenschwert "Crusader" (BR-A)

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-B
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 13. Jahrhundert
Klinge: Federstahl DIN 54SiCr6
Rockwellhärte: 53 HRC
Klingenlänge: ca. 58,0 cm
Breite der Parierstange: ca. 18,0 cm
Schlagkante: ca. 2,5 mm

  • Art.nr.: WC-JK1219
    Bogenschützenschwert "Crusader" (BR-A)
    Gesamtlänge: ca. 75 cm
    Gewicht: ca. 1100 g

Preis: € 199,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Bogenschützenschwert "Crusader" (Battleready-A)

Größere Bilder anzeigen

 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
  Zurück zum Seitenanfang  
       
Schaukampftaugliche Falchione  
       
 

Einhändiges Maciejowski-Falchion 13. Jh. (BR-B)
Dieses einhändige Falchion stammt nicht aus irgend einem Waffenlager von Orks. In der Morgan-Bibel bzw. der sogenannten Maciejowski-Bibel (um 1250) finden sich zahlreiche Abbildungen dieser überaus beeindruckenden und martialischen Blankwaffe.
Wir bieten hier eine schaukampftaugliche Replik des Falchions an. Der einteilige Stahlgriff ist an der durchlaufenden Klinge vernietet und hat eine Lederwicklung. Der hakenförmige Griff erlaubt eine aussergewöhnliche Handhabung. Die Klinge selbst besteht aus Kohlenstoffstahl. Eine Scheide ist - wie bei den meisten Klasse A Schwertern - nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber wie auch ein komplettes Schwertgehänge optional und passgenau durch uns angefertigt werden. Dieses Schwert hat in den meisten Fällen eine Lieferzeit von ca. 8 Wochen. In seltenen Fällen haben wir auch ein Exemplar im Haus oder es ist beim Hersteller lagernd.

Einhändiges Maciejowski-Falchion 13. Jh. (BR-B)

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-B
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 13. Jahrhundert
Material: Federstahl DIN 54SiCr6 ölgehärtet
Klingenhärte: 48-50 HRC
Klingenlänge: ca. 55,5 cm

  • Art.nr.: WC-JK2212
    Einhändiges Maciejowski-Falchion 13. Jh. (BR-B)
    Gesamtlänge: ca. 75 cm
    Gewicht: ca. 1250 g

Preis: € 269,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Einhändiges Maciejowski-Falchion 13. Jh. (BR-B)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Zweihändiges Maciejowski-Falchion 13. Jh. (BR-A)
Dieses zweihändige Falchion stammt nicht aus irgend einem Waffenlager von Orks. In der Morgan-Bibel bzw. der sogenannten Maciejowski-Bibel (um 1240 n. Chr.) finden sich zahlreiche Abbildungen dieser beeindruckenden und martialischen Blankwaffe.
Wir bieten hier eine schaukampftaugliche Variante des Falchions mit stumpfer Schneide und abgerundeten Spitzen an.
Die durchgehende Klinge ist am Griffende vernietet. Die Klinge selbst besteht aus gehärtetem Federstahl mit beachtlichen 53 HRC. Kohlenstoffstahl. Eine Scheide ist - wie bei den meisten Klasse A Schwertern - nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber wie auch ein komplettes Schwertgehänge optional und passgenau durch uns angefertigt werden. Dieses Schwert hat in den meisten Fällen eine Lieferzeit von ca. 8 Wochen. In seltenen Fällen haben wir auch ein Exemplar im Haus oder es ist beim Hersteller lagernd.

Zweihändiges Maciejowski-Falchion 13. Jh. (BR-A)

Details:
Schaukampfklasse: BATTLEREADY-A
Zeitliche Zuordnung: Hochmittelalter, 13. Jahrhundert
Material: Federstahl DIN 54SiCr6 ölgehärtet
Klingenhärte: 53 HRC
Klingenlänge: ca. 58,0 cm
Grifflänge: ca. 243 mm
Klingenbreite am Parier: ca. 47,5 mm
Klingenstärke am Parier: 5,3 mm
Klingenprofil an der breitesten Stelle: ca. 88 x 5,3 mm
POB: ca. 148 mm
Länge der Hohlkehle: ca. 439 mm

  • Art.nr.: WC-JK2213
    Zweihändiges Maciejowski-Falchion 13. Jh. (BR-A)
    Gesamtlänge: ca. 86 cm
    Gewicht: ca. 1535 g

Preis: € 259,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Zweihändiges Maciejowski-Falchion 13. Jh. (BR-A)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Hochmittelalterlicher Falchion "Cluny" 13. Jh. (BR-A)
Die Klinge dieses einschneidigen mittelalterlichen Hiebschwertes besteht aus gehärtetem und getempertem kohlenstoffhaltigem rostfähigem Federstahl. Das durchgehende Heft schließt mit einem Scheibenknauf ab. Der Griff hat eine Lederwicklung die optional in schwarz oder braun bestellt werden kann. Dieser Falchion wird nach einem im Musée de Cluny in Paris aufbewahrten Original angefertigt (keine 1:1 Replik). Form und Stil des Cluny-Falchions deuten auf eine Herkunft im 13. Jahrhundert hin, obwohl es in vielen Quellen um 1400 datiert wird.
Eine Scheide ist - wie bei den meisten Klasse A Schwertern - nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber wie auch ein komplettes Schwertgehänge optional und passgenau durch uns angefertigt werden. Dieses Schwert hat in den meisten Fällen eine Lieferzeit von ca. 8 Wochen. In seltenen Fällen haben wir auch ein Exemplar im Haus oder es ist beim Hersteller lagernd.

Spätmittelalterlicher Falchion "Cluny" (BR-A)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 14. - 15. Jahrhundert
Knauf: Oakeshott Typ H
Material: Federstahl DIN 54SiCr6 ölgehärtet
Klingenhärte: 53 HRC
Klingenlänge ca. 53,5 cm
Schlagkante: ca. 2,5 mm
Lieferung ohne Scheide (optional erhältlich, Maßanfertigung)

  • Art.nr.: WC-MO1044
    Spätmittelalterlicher Falchion "Cluny" (BR-A)
    Gesamtlänge: ca. 71 cm
    Gewicht: ca. 1,76 kg

Preis: € 154,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Spätmittelalterlicher Falchion "Cluny" (BR-A)

Größere Bilder anzeigen

 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
     
 

Zurück zum Seitenanfang

 
     
  Website powered by netspex design services ©MMVIII - Letzte Seitenaktualisierung: Sonntag, 23.05.2021 12:09  

mittelalter-möbel, mittelaltermöbel, mittelalterliche möbel, mittelalterliches mobiliar, steckbett, thron, ritter, rittertafel, reenactment, living history, larp, lagerbedarf, mittelalter, tisch, bank, steckbar, gotisch, romanisch