Aus: "Johannes auf Patmos" von Hieronymus Bosch Kayserstuhl - Gewand & Tand für Frouwen, Recken & Nachwuchs Webdesign: Kayserstuhl & Hieronymus Bosch
Willkommen bei Kaysertuhl
Hausrath & Lagerbedarf
Gewand & Tand
Helme aller Epochen
Mittelalterliches Rüst- & Kettenzeug
Waffen & Schilde bei Kayserstuhl
Schmuck & Fibeln bei Kayserstuhl
Römer, Kelten & Griechen bei Kayserstuhl
Die Neue Welt bei Kayserstuhl
Zelte & Lagerplanen bei Kayserstuhl
LARP & Cosplay bei Kayserstuhl
Manufaktur: Do It Yourself bei Kayserstuhl
Firlefanz & Schabernack bei Kayserstuhl
Kayserstuhl - Mittelalter & Mehr
Entdeckt unseren Standort
Unsere Rechercheseiten
Stephan von Ibelin
Neue Artikel bei Kayserstuhl Hilfe & FAQ Impressum & Kontakt Kayserstuhl - Wir über uns Kayserstuhl - Unser Showroom Kayserstuhl - Referenzen Design: Hieronymus Bosch & Kayserstuhl
Mittelalterliches Rüstzeug aller Epochen
  Mittelalterliches Rüstzeug aller Epochen
Ihr findet hier unvernietetes und vernietetes Kettenzeug, Polsterkleidung wie Gambesons, Diechlinge und Hauben, sowie Teile von Plattenrüstungen vom Arm- und Beinzeug über Brustpanzer bis hin zu Plattenhandschuhen. Wir führen auch ganze Rüstungen und Komplettsets.
Spätantike Darsteller werden unter Altertum fündig.

Mittelalterliches Rüstzeug aller Epochen

Als Rüstung bezeichnet man eine historische Schutzbekleidung, die ihren Träger in erster Linie vor Waffeneinwirkung und gegen Verwundung schützen soll. Rüstungen sind bereits seit Jahrtausenden gebräuchlich und wurden aus den unterschiedlichsten Materialien und nach verschiedenen Methoden hergestellt. Die im europäischen Mittelalter am weitesten verbreiteten Rüstungen waren aus Textil (Gambeson). Die beste verfügbare Rüstung war ein aus Ringen (Kettenrüstung) oder, ab dem Spätmittelalter, aus Metallplatten (Plattenharnisch) bestehender Schutz des Kriegers für Brust (Harnisch), Hals (Halsberge), Arme (Armschienen, Panzerhandschuhe) und Beine (Beinschienen, Eisenschuh).

Helme findet ihr bei uns unter Helme aller Epochen

 

Unser Sortiment beinhaltet:
Per Mausklick könnt Ihr hier Kategorien direkt anwählen

Polsterkleidung (Gambesons & Rüstwämser)
Zeitstellung: Alle Epochen

Brigantinen, Plattenröcke & Lamellenpanzer
Zeitstellung:
Früh- und Hochmittelalter

KETTENZEUG NACH GEFLECHT

PREISTIP: Unvernietete Rundringe aus Federstahl
Zeitstellung: Keine
Verwendung: Leichter bis mittlerer Schaukampf
ZIEMLICH AUTHENTISCH: Rundvernietete Rundringe
Zeitstellung: Alle Epochen
Verwendung: Schaukampf & Vollkontakt

GÜNSTIG & LEICHT: Rundvernietete Flachringe
Zeitstellung: Spätmittelalter ab 1400
Verwendung: Schaukampf & Vollkontakt
OBERKLASSE: Keilvernietete Flachringe
Zeitstellung: Spätmittelalter ab 1400
Verwendung: Schaukampf & Vollkontakt
LUXUSKLASSE: Römisches Geflecht
Zeitstellung: Alle Epochen
Verwendung: Schaukampf & Vollkontakt
SUPERLEICHT: Vernietete Aluminium-Rundringe
Zeitstellung: Keine
Verwendung: LARP, Stuntmen & Theater
HOLZKLASSE: Unvernietet, verzinkt oder brüniert
Zeitstellung: Keine
Verwendung: Theater & Deko

PLATTENRÜSTUNGEN

Plattenhandschuhe & Fäustlinge
Zeitstellung: Spätmittelalter ab ca. 1300
Harnische, Kürasse & Brustpanzer
Zeitstellung: Spätmittelalter ab ca. 1300
Rüstungsteile für Arme, Schultern und Hals
Zeitstellung: Spätmittelalter ab ca. 1300
Rüstungsteile für Beine, Knie und Füße
Zeitstellung: Spätmittelalter ab ca. 1300

 
         
 

Frühmittelalter, Wikinger und Vendelzeit
Bereits im Frühmittelalter war bei wohlhabenden Kämpfern das Ringpanzerhemd die häufigste Rüstung. Im Früh-mittelalter bedeckte das Ringpanzerhemd meist nur den Torso bis zu den Oberschenkeln, sowie die Oberarme. Dazu kam unter Umständen eine Haube aus Kettengeflecht oder ein am Helm befestigter Kettenkragen. Weniger verbreitet waren im Früh- und Hochmittelalter der Schuppen- und der Lamellenpanzer. Dieser ist in Westeuropa nur in wenigen Funden, meist mit einem osteuropäischen oder asiatischen Kontext, nachweisbar.
Über das gesamte Mittelalter war der verbreitetste Rüstungstyp die Textilpanzerung (Polsterkleidung oder mehrlagige Leinenpanzer. Für einfachere Kämpfer als alleinige Rüstung (Gambeson oder auch Aketon) oder zusätzlich zu einer Metallrüstung entweder als Polsterung darunter, oder als zusätzlicher Schutz darüber. Textil-panzerung konnte auch unter dem Helm getragen werden.
Leder als Rüstungsmaterial ist für (West-)Europa, außer als Trägermaterial für Metallplatten, stark umstritten.

Bild rechts: Kunde Klaus Beckmann

  Hochmittelalter, Normannen und Kreuzzüge  
         
 

Hochmittelalter, Normannen und Kreuzzüge
Mit dem Hochmittelalter bedeckte der Ringpanzer immer größere Teile des Körpers, Handschuhe und Haube wurden mit integriert. Dazu kamen Beinlinge aus Kettengeflecht, die entweder am Wams oder einem speziellen Rüstgürtel befestigt wurden. Speziell in Verbindung mit Textilpanzern, bot diese Art der Rüstung einen sehr guten Schutz gegen die meisten Waffen der damaligen Zeit. Ringelpanzer waren kostbare Rüstungen wohlhabender Ritter.
Mit der Weiterentwicklung der Waffensysteme (stärkere Armbrüste, Reiterangriff mit eingelegter Lanze), sowie Fortschritten in der Metallverarbeitung wurden im auslaufenden Hochmittelalter die Ringpanzerhemden durch weitere Rüstungsteile ergänzt. Diese Rüstungen (Plattenrock, Lentner, Brigantine) bestanden aus Metallplatten, die auf ein Trägermaterial genäht oder genietet wurden und dem Rumpf zusätzlichen Schutz boten.

Bild rechts: Inhaber Stephan Mardo

  Hochmittelalter, Normannen und Kreuzzüge  
         
 

Spätmittelalter & Renaissance
Parallel entstanden mit Beginn des Spätmittelalters Plattenrüstungen, die immer größere Teile des Körpers effektiver schützen konnten. Einflussreiche Rüstungszentren, die eigene Rüstungsstile prägten, waren im heutigen Deutschland Nürnberg und Augsburg, sowie in Italien Mailand. In anderen Ländern entstanden ebenfalls eigene Rüstungszentren, teils mit einem eigenen, charakteristischen Stil, die meist von deutschen oder italienischen Meistern geleitet wurden.
Charakteristisch für Mailänder Harnische waren die runden, wuchtigen Formen, sowie der asymmetrische Aufbau. Auch wurde unter dem Mailänder Harnisch meist ein Kettenhemd getragen. In Deutschland vorherrschend war der gotische, sowie später der Riefelharnisch. Der gotische Harnisch zeichnete sich durch einen schlankeren Aufbau aus.
Englische Rüstungen wurden stärker als ihre kontinentalen Pendants auf den Kampf zu Fuß optimiert und umschlossen den Körper nahezu vollständig mit Metallplatten.

Bild rechts: Kunde Sebastian Köhler

  Spätmittelalter & Renaissance  
         
 

Worauf achten beim Rüstungskauf?
Stärke der Kalotte: Erst mal wichtig ist, ob ihr überhaupt wirklich kämpfen wollt oder nicht. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass eine Platte mit 2,0 mm Materialstärke nun mal fast doppelt so viel wiegt, wie einer mit 1,2 mm Materialstärke und noch deutlich mehr als mit 1,6 mm.

Brauche ich schaukampftaugliche Ausrüstung?
In jedem Fall gilt natürlich: Wenig Materialstärke bietet immer noch mehr Schutz als gar kein Material. Trotzdem werden wir 1,0 oder 1,2 mm Blech hier als nicht schaukampftauglich deklarieren. Bei einigen Rüstungsteilen sind 1,5 mm - 1,6 mm für Schaukampf (nicht Vollkontakt) ausreichend, insbesondere, wenn die Form das hergibt.

 

Wir führen Artikel von:

  • ULFBERTH ®
  • GDFB - GET DRESSED FOR BATTLE ©
  • AER - ANCIENT EMPIRE REPRODUCTIONS ©
  • DEPEEKA ®
  • WINDLASS STEELCRAFTS ®
  • MARSHAL HISTORICAL ®
  • LORD OF BATTLES ®
  • WINDLASS STEELCRAFT ®
  • MARTO TOLEDO ®
  • EPIC ARMOURY ®
  • HANWEI ®
  • DIVERSE EUROPÄISCHE SCHMIEDEN
 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
 

Zurück zum Seitenanfang

 
       
  Polsterkleidung (Gambesons)
Ihr findet hier Schutz- und Polsterkleidung wie Gambesons, Rüstwämser, Diechlinge, Kragen und Bundhauben (Coiffes) in diversen Preisklassen und Ausführungen vom Einsteiger über Fortgeschrittene bis zum Profi.

Alle Artikel anzeigen

  BoschPolsterkleidung (Gambesons)  
       
 

Brigantinen, Plattenröcke & Lamellenpanzer
Für das Früh- und Hochmittelalter bis ins Spätmittelalter führen wie Lamellenpanzer auf Basis der Birka-Funde und Brigantinen ähnlich den Visby-Funden.
Auch findet ihr hier mit Metallplatten verstärktes Arm- und Beinzeug aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts.

Diese Kategorie befindet sich noch im Umbau.

Alle Artikel anzeigen

  BoschPolsterkleidung (Gambesons)  
   
  Kunde und Freund Hannes Jäckh mit Ordensritterdarstellung (Kettenzeug von Kayserstuhl)
Bild oben: Kunde und Freund Hannes Jäckh mit Ordensritterdarstellung (Kettenzeug von Kayserstuhl)
 
       
 

Federstahl unvernietet (ID:8)
VERWENDUNG: LEICHTER BIS MITTLERER SCHAUKAMPF
Dieses Kettengeflecht besteht aus offenen Ringen aus hochwertigem Federstahl und ist eine bemerkenswert preiswerte Alternative zu vernieteten Rundringen.
Durch die Verwendung von Federstahl stellt sich der von früheren verzinkten oder brünierten Kettengeflechten aus Flußstahl ST37 bekannte "Lochfraß" nicht so schnell ein.

Alle Artikel anzeigen

  BoschFederstahl unvernietet (ID:8)  
       
 

Rundringe mit Rundnieten (ID:8)
VERWENDUNG: VOLLKONTAKT UND SCHAUKAMPF
Vernietete Rundringe sind die Basis für Vollkontakt und ernsthaften Schaukampf und kommen früh- und hoch-mittelalterlichen Kettengeflechten bis weit in das 14. Jh. noch am nächsten. Sie sind in etwa so schwer wie unvernieteter Federstahl bei gleichem Innendurchmesser, jedoch spürbar schwerer als Flachringe. Allerdings kommen Flachringe für frühe Darstellungen kaum in Frage.

Alle Artikel anzeigen

  BoschRundringe mit Rundnieten (ID:8)  
       
 

Flachringe mit Rundnieten (ID:8)
VERWENDUNG: VOLLKONTAKT UND SCHAUKAMPF
Diese hochwertige Geflechtart besteht wahlweise entweder aus flachen Kettenringen die abwechselnd rund gestanzt oder mit Rundnieten geschlossen sind, oder komplett aus vernieteten Flachringen. Das Geflecht ist typisch für die Ringpanzer des Spätmittelalters im 15. Jahrhundert und spürbar leichter als vernietete Rundringe.

Alle Artikel anzeigen

  BoschHundsgugeln & Andere Beckenhauben  
       
 

Flachringe mit Keilnieten (ID:8)
VERWENDUNG: VOLLKONTAKT UND SCHAUKAMPF
Diese sehr hochwertige Geflechtart besteht wahlweise aus flachen Kettenringen die abwechselnd gestanzt oder mit Keilnieten geschlossen sind oder komplett aus vernietetet.
Das Geflecht ist typisch für Ringpanzer des Spätmittelalters. Charakteristisch ist die einseitig kaum sichtbare Vernietung so wie ein reduziertes Gewicht bei hoher Stabilität.

Alle Artikel anzeigen

  BoschFlachringe mit Keilnieten (ID:8)  
       
 

Römisches Geflecht (ID:6)
VERWENDUNG: VOLLKONTAKT UND SCHAUKAMPF
Mit einem ID von nur 6 mm ist das "römische Geflecht" der Rolls Royce unter unseren Kettengeflechten. Es wird aus abwechselnd einer Reihe vernieteter und gestanzter Ringe angefertigt. Der Innendurchmesser von nur 6 mm erlaubt den Einsatz von nur 1 mm Stahl bei einer Gewichtsreduktion is zu 30% bei unverminderter Kampftauglichkeit.

Alle Artikel anzeigen

  BoschVernietetes Kettengeflecht aus Aluminium  
       
  Vernietetes Aluminium-Kettengeflecht (ID:8)
VERWENDUNG: LARP, THEATER, KEIN VOLLKONTAKT
Das sehr leichte Kettengeflecht ist mattiert, um eine Stahloptik zu erziehlen. Das Material ist natürlich nicht authentisch, aber sehr leicht. Menschen mit Bandscheiben-problemen sowie LARPer oder Cosplayer, Reiter, Stuntmen, Theater- und Bühnendarsteller werden es begrüßen zumal es im Grunde wartungs- und ölfrei ist. Für ambitionierten Schaukampf ist es eher nicht geeignet.

Alle Artikel anzeigen

  BoschVernietetes Kettengeflecht aus Aluminium  
       
  Unvernietete Rundringe (Verzinkt oder brüniert)
VERWENDUNG: DEKO, THEATER, KEIN SCHAUKAMPF
Unvernietete Rundringe aus verzinktem oder brüniertem Flußstahl sind eigentlich nicht mehr angesagt, zumindest im Schaukampf oder bei ernsthaften Displays im Reenactment. Die Geflechte neigen an belasteten Stellen wie den Achseln schnell zu Auflösungserscheinungen die oft behoben werden müssen. Verzinkungen waren im Mittelalter unbekannt.
Vorteil: Sie sind rostfrei und verschmutzen keine wertvolle Gewandung durch Öl oder ähnliches. Ideal für die Bühne.

Alle Artikel anzeigen

  BoschVernietetes Kettengeflecht aus Aluminium  
       
 

SPECIAL FÜR ROSTPHOBIKER
Verzinkte Rundringe mit Rundnieten
(ID:9)
VERWENDUNG: SCHAUKAMPF, LARP & BÜHNE
Vernietete Rundringe sind die Basis für Vollkontakt und ernsthaften Schaukampf. Für bestimmte Zwecke ist es vorteilhaft, keine Rost- oder Ölproblematik zu haben.
Wenn ihr zum Beispiel teure Kleidung schützen wollt, sind verzinkte Kettenhemden eine gute Lösung. Die glänzende Oberfläche kann man mit ein paar Knffen patinieren.

Alle Artikel anzeigen

  BoschRundringe mit Rundnieten (ID:8)  
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
 

Zurück zum Seitenanfang

 
   
  Kunde Silas Götzinger mit maßgefertigter Plattenrüstung (Anderthalbhänder-Schwert von Kayserstuhl)
Bild oben: Kunde Silas Götzinger mit maßgefertigter Plattenrüstung (Anderthalbhänder-Schwert von Kayserstuhl)
 
       
  Plattenhandschuhe & Panzerfäustlinge
Ihr findet hier schaukampftaugliche gefingerte Hentzen (Eisenhandschuh, Plattenhandschuh) und Panzerfäustlinge. Der Vollständigkeit halber findet ihr hier auch geeignete gepolsterte oder ungepolsterte Innenhandschuhe sowie Handschuhe aus gehärtetem Leder für frühe Darstellungen.

Alle Artikel anzeigen

  BoschPlattenhandschuhe & Panzerfäustlinge  
       
  Harnische, Kürasse und Brustpanzer
Ein Harnisch ist die den Körper bedeckende Rüstung eines Ritters. Im Früh- und Hochmittelalter war der Harnisch eine Kettenrüstung, teilweise eine Lamellenrüstung, die sich über verschiedene Mischformen zum spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Plattenpanzer entwickelte.
Ihr findet hier Kürasse, Kürisse und Brustpanzer mit oder ohne Rückenplatte, ausserdem Lamellenpanzer.

Alle Artikel anzeigen

  BoschHarnische, Kürasse und Brustpanzer  
       
  Rüstungsteile für Arme, Schultern und Hals
Ihr findet hier Plattenrüstungen und Rüstungsteile wie Halsbergen (Ringkragen), Bärte (Kinnreff), Armschienen, Ellenbogenkacheln sowie komplettes Armzeug.
Für Wikinger und Rus haben wir hier ausserdem noch Waräger-Armschienen im Sortiment. Landsknechte finden so genannte Jack-Chains in diversen Varianten.

Alle Artikel anzeigen

  BoschRüstungsteile für Arme, Schultern und Hals  
       
  Rüstungsteile für Beine, Knie und Füße
Ihr findet hier Plattenrüstungen und Rüstungsteile wie Solerets (Eisenschuhe, Panzerschuhe), Kniekacheln, Beinschienen sowie komplettes Beinzeug. Wikinger finden hier ausserdem Beinschienen für Waräger.

Alle Artikel anzeigen

  BoschRüstungsteile für Beine, Knie und Füße  
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
  Zurück zum Seitenanfang  
     
   
     
 

Zurück zum Seitenanfang

 
     
  Website powered by netspex design services ©MMVIII - Letzte Seitenaktualisierung: Dienstag, 23.02.2021 0:12  
Webdesign: Kayserstuhl & Hieronymus Bosch
Webdesign: Kayserstuhl & Hieronymus Bosch
mittelalter-möbel, mittelaltermöbel, mittelalterliche möbel, mittelalterliches mobiliar, steckbett, thron, ritter, rittertafel, reenactment, living history, larp, lagerbedarf, mittelalter, tisch, bank, steckbar, gotisch, romanisch