Aus: "Johannes auf Patmos" von Hieronymus Bosch Kayserstuhl - Gewand & Tand für Frouwen, Recken & Nachwuchs Aus: "Der Gaukler" von Hieronymus Bosch
Willkommen bei Kaysertuhl
Hausrath & Lagerbedarf
Gewand & Tand
Helme aller Epochen
Mittelalterliches Rüst- & Kettenzeug
Waffen & Schilde bei Kayserstuhl
Schmuck & Fibeln bei Kayserstuhl
Schuhwerk,Gürtel, Taschen und Lederwaren
Römer, Kelten & Griechen bei Kayserstuhl
Zelte & Lagerplanen bei Kayserstuhl
LARP & Cosplay bei Kayserstuhl
Manufaktur: Do It Yourself bei Kayserstuhl
Firlefanz & Schabernack bei Kayserstuhl
Kayserstuhl - Mittelalter & Mehr
Entdeckt unseren Standort
Unsere Rechercheseiten
Stephan von Ibelin
Neue Artikel bei Kayserstuhl Hilfe & FAQ Impressum & Kontakt Kayserstuhl - Wir über uns Kayserstuhl - Unser Showroom Kayserstuhl - Referenzen
Dekorative Anderthalbhänder (Bastardschwerter)
 

Anderthalbhänder & Langschwerter (Schaukampf)
Ihr findet hier schaukampftaugliche spätmittelalterliche Anderthalbhänder bzw. Bastardschwerter und Langschwerter wie Bidenhänder, sowie zweihändig geführte Lange Messer.

Schaukampftaugliche Anderthalbhänder & Langschwerter

Die hier gezeigten Blankwaffen sind, je nach Typ und Bezeichnung für leichten Schaukampf, Schaukampf, HEMA und/oder Vollkontakt geeignet. Alle Schwerter sind mit "Battleready-A", "Battleready-B" oder "Battleready-C" entsprechend gekennzeichnet.

Anderthalbhänder oder Bastardschwert
Anderthalbhänder (auch Bastardschwert) ist eine Bezeichnung für mehrere Typen des spätmittelalterlichen und renaissancezeitlichen Schwertes. Es stellt im Allgemeinen eine Übergangsstufe zwischen dem europäischen Kampfschwert und dem Langschwert dar, wobei der Begriff „Anderthalbhänder“ sich explizit auf die Länge des Griffes bezieht. Jene Bezeichnung ist aber im Großen und Ganzen modern, die zeitgenössische, historisch korrekte Bezeichnung für Schwerter war Schwert oder das lange Schwert, wobei der Unterschied zwischen „langen“ und „einhändigen“ Schwertern bis Mitte des 15. Jahrhunderts eher in der Art der Schwertführung als der tatsächlichen Klingenlänge bestand.
Anderthalbhänder sind eine Weiterentwicklung des bis dahin üblichen Einhandschwertes. Es entstand zunehmend die Notwendigkeit, ein größeres und somit effektiveres Schwert zu führen, welches der verbesserten Rüstungstechnologie des 13. Jahrhunderts gerecht werden konnte. Diese Schwerter erreichten oft eine Klingenlänge von bis zu 90 cm und zeichneten sich durch ein bis zu 30 cm langes Heft aus. Dadurch wurde es möglich, mit der zweiten Hand unterstützend den Knauf, den verlängerten Griff oder die Klinge zu packen. Sie unterscheiden sich deutlich vom Zweihänder, welcher außer der bis zu zwei Meter langen Klinge noch einen wesentlich längeren Griff besitzt. Diese frühen Anderthalbhänder werden in der zeitgenössischen Literatur meist als „Großschwert“ oder „Kriegsschwert“ (epées de guerre, grete war swords) bezeichnet.

Das Lange Schwert
Als Langschwert werden verschiedene Typen von Schwertern bezeichnet, die jeweils länger waren als andere gebräuchliche Schwertformen. Der Begriff Langschwert ist also nicht eindeutig.
So werden etwa spätmittelalterliche Zweihandschwerter als Langschwert bezeichnet. Die Maße der Klingen unterschieden sich trotz ihres Namens nur unwesentlich von den gleichzeitig verwendeten, einhändig geführten Kampfschwertern. Nur der Griff war deutlich länger und ließ Raum für zwei Hände.

Langes Messer als Zweihänder

Bild oben: Langes Messer als Zweihänder

Lange Messer
Als "Langes Messer" (auch Lange Messer genannt) bezeichnet man eine Waffe im auslaufenden Spätmittelalter und der beginnenden Renaissance. Die Entstehung des Langen Messer ist nicht abschließend geklärt. Ein verbreiteter Mythos besagt, dass man versuchte, eine Gesetzeslücke auszunutzen, die das Tragen eines Schwertes für einfache Bürger verbot. Im Gegensatz zum säbelartigen Großen Messer ist der Verlauf gerade und im Querschnitt gleichmäßig. Trotzdem werden beide Begriffe häufig synonym verwendet.
Das lange Messer findet in fast allen historischen Fechtbüchern eine Erwähnung und wird dort als effektive und beliebte Waffe des Nicht-Adels ausgewiesen. Die Formen des Langen Messers sind sehr unterschiedlich, oftmals besitzt es jedoch neben der Parierstange einen „Wehrnagel“ als zusätzliches Parierelement. Mit dem Nagel können allerdings auch bestimmte Fechttechniken ausgeführt werden. Die meisten Langen Messer waren schmucklos. Sie waren die Waffen der einfachen Bürger und freien Bauern.

Richtschwerter & Gerichtliche Schwerter
Im Gegensatz zum gerichtlichen Schwert, das als Insignie bei Verkündung des Urteils war diente, wurde mit Richtschwert der Verurteilte enthauptet, der bei der Hinrichtung kniete oder saß. Im idealen Fall wurde der Kopf mit einem zwischen 3. und 4. Halswirbel gezielten Schlag abgetrennt. Im Gegensatz zu allen anderen Todesurteilen wurde die Hinrichtung mit dem Richtschwert als ehrenwert angesehen und schadete somit der Ehre der verurteilten Person oder seiner Familie nicht.
Obwohl die Todesstrafe in Form der Enthauptung bereits viel früher in Europa auftauchte, stammen die meisten überlieferten Richtschwerter aus der frühen Neuzeit Zeit zwischen der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts und der Mitte des 18. Jahrhunderts. Allerdings ähneln sie spätmittelalterlichen Langschwertern.
Das spezialisierte Richtschwert an sich ist keine Waffe, sondern ein Werkzeug. Es erschien am Anfang des 16. Jahrhundert als Folge der allmählichen Evolution und Professionalisierung des Henkers-Handwerks. Das Archaisieren der Gericht- und Richtschwerter (bzw. Henkersschwerter) berief auf die mittelalterliche Tradition der Justiz und die Ausübung von Gerechtigkeit.

Exkurs zum Thema "Schaukampftauglichkeit"
Schwerter mit dem Hinweis "fecht- bzw. schaukampftauglich" sind grundsätzlich für den Schaukampf geeignet.
Aber: Extrem brutales Schlagen von Schlagkante auf Schlagkante oder auf die Klingenbreitseite entsprechen nicht sachgemäßen Gebrauch dieser Schwerter und können auf Dauer zu einem Bruch der Klinge führen. Eine Gewährleistung bei Klingenbruch bezieht sich deshalb ausschließlich auf nachweisbare Material-fehler (z.B. Haarrisse in der Klinge oder andere Verarbeitungsfehler), aber nicht auf unsachgemäße Nutzung dieser Schwerter.

 

 

Auf dieser Seite:
Per Mausklick könnt Ihr hier den gesuchten Artikel direkt anwählen. Alle Armschützer sind, soweit nicht anders angegeben, aus vegetabil gefärbtem Leder:

KLASSIFIZIERUNGEN
Unsere interne Schaukampf Klassifizerung
Klingen-Klassifizierung nach Oakeshott
Knauf-Klassifizierung nach Oakeshott

GÜNSTIGE ANDERTHALBHÄNDER MIT SCHEIDE
BATTLEREADY-B
Bastardschwert Tewkesbury *
Anderthalbhänder "Shrewsbury" *
Bastardschwert Tordiert *
Italienischer Anderthalbhänder *
Süddeutscher Anderthalbhänder *
* inklusive Scheide

MIDPRICE-ANDERTHALBHÄNDER MIT SCHEIDE
BATTLEREADY-B
Anderthalbhänder mit Birnenknauf *
Fränkischer Anderthalbhänder *
Anderthalbhänder Practical *

ANDERTHALBHÄNDER MIT SCHEIDE
Bastardschwert Practical *
Bastardschwert "Tinker" *

HOCHWERTIGE ANDERTHALBHÄNDER
BATTLEREADY-A

Langer Anderthalbhänder "Malta"
Gotischer Anderthalbhänder (Vollkontakt)
Deutscher Anderthalbhänder "Vierlande"
Deutscher Anderthalbhänder "Fiore"
Gotischer Anderthalbhänder mit Pilzknauf
Anderthalbhänder mit Langhals-Birnknauf
Gotischer Anderthalbhänder "Albrecht Dürer"
Anderthalbhänder "Passau"
Anderthalbhänder mit Sechskantknauf "Marco"
Anderthalbhänder mit Sechskantknauf "Castel"

LANGSCHWERTER / ZWEIHÄNDER
BATTLEREADY-A
Langschwert 'Tinker'
*
Großes Kriegsschwert 'Tinker'
*
BATTLEREADY-B
Langes Schwert
*
BATTLEREADY-C

Zweihänder / Bidenhänder *
* inklusive Scheide

LANGES MESSER
BATTLEREADY-A
Langes Messer Zweihänder

RICHTSCHWERTER
BATTLEREADY-A
Richtschwert "Franz Schmidt
Richtschwert mit optionaler Gravur

Richtschwert "Franz Schmidt"

Bild oben: Richtschwert "Franz Schmidt"
Dieses Schwert wurde nach Franz Schmidt benannt. Er war offizieller Nürnberger Scharfrichter in der Zeit von 1578 bis 1618 (Artikel siehe hier).

 
         
  Darstellung im Codex Wallerstein (Bild 214), die einen Halbschwertstoß (links) gegen einen Mordhau (rechts) zeigt
Bild oben: Darstellung im Codex Wallerstein (Bild 214), die einen Halbschwertstoß (links) gegen einen Mordhau (rechts) zeigt
 
   
  Wie klassifizieren wir Schaukampfklingen?
Als Schaukampf bezeichnen wir - mehr oder weniger verabredete - Auseinandersetzungen mit Schwertern oder anderen Blankwaffen. Wir führen Schaukampfwaffen unterschiedlicher Hersteller bei denen teilweise große Unterschiede in Herstellungsweise, den Materialien, der Qualität und auch im Preis auftreten. Teilweise ist es wirklich nicht einfach, qualitative Unterschiede zu erkennen und einzuschätzen, jedoch trifft ein Umstand auf all diese Artikel zu: Schaukampfklingen sind stumpf sind verfügen über eine stark abgerundete Spitze.
Um Euch einen groben Überblick zu verschaffen, unterteilen wir unsere Schaukampfwaffen in drei Kategorien.
 
     
  BATTLEREADY-A (BR-A)
Das sind die besten Klingen, aus hochwertigen Stählen gefertigt, sehr gut austariert und auf einen hohen Härtegrad gehärtet. Diese Blankwaffen eignen sich für Profis und ambitionierte Amateure, die regelmäßig kämpfen und Wert auf hohe Qualität legen.
  • Härtegrad der Klinge: Mindestens 50 HRC
  • Klinge geht durch bis zur Angel und ist am Knauf vernietet, bei austauschbaren Klingen, wie "Tinker" auch geschraubt, allerdings mit einem besonderen Verfahren.
  • Leicht und sehr handlich mit sehr gut austariertem Schwerpunkt
  • Ggf. Garantie auf Materialfehler über die gesetzliche Frist hinaus

BATTLEREADY-B (BR-B)
Diese Schwerter sind ebenfalls aus hochwertigen Stählen gefertigt, jedoch nicht ganz so hart, wie BATTLEREADY-A. Im Kampf mit einer härteren Klinge können deshalb leichter Scharten entstehen.
Die Waffen sind gut austariert, können aber etwas mehr wiegen. Sie eignen sich für anspruchsvolle Anfänger und auch fortgeschrittenen Schwertkämpfer.

  • Härtegrad der Klinge: Mindestens 48 HRC
  • Klinge geht durch bis zur Angel und ist am Knauf vernietet oder geschraubt
  • Recht leicht und handlich mit gut austariertem Schwerpunkt
  • Keine Garantie

BATTLEREADY-C (BR-C)
Preisgünstige, sichere Möglichkeit ein eigenes Schaukampfschwert für erste, leichtere Übungen zu erwerben. Diese Schwerter eignen sich auch für Leute, die ihre Blankwaffe wenig benutzen oder jene, denen einfach die Sicherheit beim Tragen wichtig ist. Die Klingen sind nicht besonders hart und im Kampf mit einer härteren Klinge entstehen in der Regel schnell Scharten.

  • Klingenhärte: unter 48 HRC
  • Klinge geht durch bis zur Angel und ist am Knauf vernietet oder geschraubt
  • Zuweilen recht schwer und nicht optimal austariert
  • Keine Garantie
  Bild aus dem Codex Wallerstein

Bild oben: Bild aus dem Codex Wallerstein: Fechter mit diversen Waffen. Der Codex Wallerstein (Universität Augsburg I.6.4.2) ist ein Fechtbuch des 16. Jahrhunderts. Es beschreibt auf 221 Seiten illustriert Techniken des Kampfes mit Langschwert, Messer, Dolch und Stechschild sowie Techniken des waffenlosen Kampfes und der Selbstverteidigung

 
   
 

Garantie für Schaukampfschwerter?
Eine absolute Bruchgarantie kann kein seriöser Hersteller gewähren. Jedes Schwert kann durch unsachgemäße Handhabung zerstört werden. Versucht bitte, jeden gegnerischen Hieb mit der Breitseite der Klinge zu parieren und vermeidet direkte Schläge Schneide auf Schneide. Führt bitte Hiebe sportlich richtig, nicht mit brachialer Gewalt. Wir leisten innerhalb von 2 Jahren nach dem Kauf Ersatz bei einem nachgewiesenen Materialfehler, wie Härteriss oder bei zu hoher Klingenhärte. Mit der Zeit entstehende Scharten an der Klinge sind natürlicher und unvermeidbarer Verschleiß und kein Grund zur Reklamation. Wenn sie auftauchen, beseitiget bitte alle scharfen Stellen und Scharten vor weiterem Gebrauch mittels einer Diamantfeile, Schleifpapier oder Schleifmaschine.
Eine Lockerung der Parierstange ist oftmals nicht zu vermeiden. Hier hilft nur ein Nachnieten oder das Anziehen der Schraubbe-festigung. Bei einigen Schaukämpfern hat es sich bewährt, eine nach dem Gebrauch entstandene Lücke zwischen dem Griff und der Parierstange mit einer festen Wicklung aus Angelschnur zu füllen.

 
   
  Oakeshott-Klassifikation
Dieses Bild kann per Mausklick vergrößert werden (1250 x 450 px)
 
     
 

Oakeshott-Klassifikation
Die Oakeshott-Klassifikation des mittelalterlichen Schwertes basiert auf der Morphologie der Klinge (während die meisten früheren Klassifikationen auf der Morphologie des Gefäßes beruhen). Sie unterteilt Schwerter in 13 Haupttypen - nummeriert von X bis XXII. Ewart Oakeshott führte diese Einteilung 1964 in seinem Buch "The Sword in The Age of Chivalry" (überarbeitete Auflage 1981) ein. Wir erwähnen an dieser Stelle nur Typ XII und Typ XIII.

Oakeshott-Typ XII
Ausführliche Beschreibung bei My Armoury (englisch)
Klinge: Lang, breit, flach, zur Spitze deutlich verjüngt
Hohlkehle: ca. 2/3 der Klingenlänge
Griff: Kurz, nie zu einer Länge von anderthalb Hand
Zeitraum: Gebräuchlich ca. 1175-1350
Anmerkungen: Typ XII kann als der wichtigste Schwerttyp des Hochmittelalters gelten und stellt somit das klassische Ritterschwert dar. Es ist vor allem im 13. und 14. Jahrhundert verbreitet, kommt allerdings seit der Zeit um 1000 vor.
Subtyp XIIa
Gewicht: ca. 1,36-1,8 kg
Anmerkungen: Wie Typ XII, aber bei längerem Griff beidhändig zu führen

Oakeshott-Typ XIII
Ausführliche Beschreibung bei My Armoury (englisch)
Klinge: Linsenförmig, lang, breit, paralelle Schneiden, Spitze gerundet
Griff: Deutlich länger als bei Typ X, XI und XII
Zeitraum: Gebräuchlich ca. 1250-1300
Anmerkungen: Das Heft ist mit typischerweise ca. 15 cm länger als bei früheren Typen und erlaubt damit gelegentlichen beidhändigen Gebrauch.
Subtyp XIIIa
Klinge: Länge bis zu 100 cm
Griff: Bis zu 25 cm lang
Anmerkungen: Entsprechen dem Grans espées d'Allemagne und erscheinen im 12. Jahrhundert, bleiben aber bis in das 15. Jahrhundert populär.
Subtyp XIIIb
Anmerkungen: Griff wie bei Typ XIII, aber einhändig

 
   
 

William Oakeshott`s Schwertknauf Klassifizierung (Pommel-Typologie)
Quelle: Oakeshott, E. Records of the Medieval Sword. 1991. p. 10.

 
     
 

Schwertknauf Klassifizierung (Pommel-Typologie) nach Ewart Oakeshott

  • Type A: Verbreitet ca. 980 - 1120 n. Chr., seltener bis 1200 n. Chr. an Oakeshott Typ X Schwertern
    In use frequently between c. 980 and 1120. More rarely up to c. 1200 on Type X swords
  • Type B: Verbreitet ca. 1150 - 1250 n. Chr. an Oakeshott Typ XI und XII Schwertern
    Weiterentwicklung des Oakeshott Typ A Knaufs
    Development of A. Popular between c. 1150-1250 on swords of Types XI and XII
  • Type C: Verbreitet ca. 980 - 1100 n. Chr. an Oakeshott Typ X Schwertern
    Weiterentwicklung des wikingerzeitlichen Oakeshott Typ IX Knaufs
    Development of Viking Type IX pommel. Popular c. 980-1100 on Type X swords
  • Type D: In Gebrauch ca. 1230 - 1280 n. Chr. meist an Oakeshott Typ XII, gelegentlich an Oakshott Typ XIII Schwertern
    Weiterentwicklung des Oakeshott Typ C Knaufs
    Development of C and used between c. 1230-1280, generally on Type XII swords, but occasionally on Type XIII.
  • Type E: In Gebrauch ca. 1230 - 1280 n. Chr. meist an Oakeshott Typ XII, gelegentlich an Oakshott Typ XIII Schwertern
    Variante von Typ D
    Same as D, another variety. Excellent example in hand of one of the Benefactors of Naumburg Cathedral (Conrad).
  • Type F: In Gebrauch ca. 1175 - 1275 n. Chr.
    Eckigere Variante von Typ E
    This is a more angular form of Type E, popular during 1175-1275
  • Type G: Scheibenknauf-Variante mit abgerundeten Flächen, üblicherweise 12 - 25 mm dick
    Einige Exemplare nach 1400 n. Chr. haben nach innen gewölbte (konkave) Oberflächen
    is disc-shaped, generally having rounded faces and being 1/2" to 1" inch thick
    Some examples on swords dating after 1400 have concave faces
  • Type G1: In Gebrauch ca. 2. Hälfte 15. Jh. n. Chr.
    Scheibenknauf-Variante mit stark gewölbten (konvexen) Oberflächen, sieht aus wie eine gequetschte Kugel mit floralen Mustern an der Oberfläche, wohl eine rein italienische Variante
    This is a strongly convex disc-shape, looking like a squashed globular form and having flower-like designs on its surfaces. Appearing in the second quarter of the 15th century, it seems to be a purely Italian style
    Type G2: Contemporary to the previous type and purely Italian also, this version has scallopped fluting incised on its faces
  • Type H: Scheibenknauf: Another disc-shape but with chamfered edges. Perhaps the most common of medieval forms, it is found on swords from the 10th through 15th centuries
  • Type H1: This appeared circa 1350 and lasted until the early 15th century. In profile, its faces are usually concave, but occasionally flat
  • Type I: Scheibenknauf: Another of the disc forms, in this one the faces are smaller with broad chamfers that widen to the radius of the pommel. This type was popular in the middle of the 13th century, although there are earlier examples.
  • Type I1: Often made of bronze or latten. This type is the same as Type I except that the broad chamfers have been cut into hexagonal or octagonal facets. This type was popular in the 14th and 15th centuries
  • Type J: Scheibenknauf:Very similar to Type I, however the chamfers have been hollowed out. Popular from mid 13th century to mid 15th century
  • Type J1: Scheibenknauf: Another disc pommel variant, this one has two discs: a flatter outer disc and a raised inner disc. This type is often found on English swords
  • Type K: Scheibenknauf: Very similar to Type J pommels but wider and flatter. This type was common at the end of the 13th century and through the middle of the 14th century with a brief resurgence in appeal at the end of the 15th century
  • Type L: A very uncommon trefoil type. Only one extant original has been identified. This type is though to be Spanish
  • Type M: This is the last holdover of the old Viking "lobed" pommels and a distinctly English type. Popular in England in the 13th and 14th centuries
  • Type N: A rare type, obviously a bye-form of A, characterized by extreme breadth. The only two actual examples are a large war-sword (Type XIII) in Zurich and another, even larger, in Bucharest, found in Rumania.
    One of the Naumburg benefactors (Wilhelm von Camburg, fig. 107) has one on a short sword of Type XIV
  • Type O: This can be best described as a crescent in shape. The type seems to have been very rare. There are few examples in period art. There are almost no surviving examples
  • Type P: This is another exceedingly rare type. There seem to be no surving examples. In art there is only one on a statue on a cathedral in Nuremburg, Germany. The Type P appears to be "shield shaped."
  • Type Q: These floral pommels are often found on Type XIV swords in art but, again, we have no surviving examples. This type appears to have been used from the late 13th through the early 14th century
  • Type R: This pommel type is spherical and, again, appears to have been rather unusual although more common than Types N through Q. Most examples seem to come from the 9th through 10th centuries however there are existing examples from as late as the 16th century
  • Type S: This pommel type is a cube form with the corners beveled off. It seems to date from the early 14th century, and again is more common than Types N through Q but still fairly rare
  • Type T: This is one of the "scent stopper" types. It is generally faceted with a wider top which tapers towards the grip. Scent stopper pommels were common from the mid 14th century through the 16th century
  • Type T1: One of the "scent stopper" forms, this one is described as being a "truncated wedge." It is rarer than the other Type T forms
  • Type T2: This form of the "scent stopper" type seems to have been used exclusively on swords of Type XVII
  • Type T3: This is another of the "scent stopper" types although this one has been so truncated that it is almost pear-shaped. The pommel often exhibits ribs or fluting
    It seems to be an English type and was popular only in the early part of the 15th century
  • Type T4: This "scent stopper" type has been elongated. In other respects it is identical to the parent Type T
  • Type T5: This is a later "scent stopper" type and seems to have been popular only in the 16th century
  • Type 5: This is the "key shaped" pommel type which seems to have been popular in the mid to late 15th century
  • Type V: This is often called the "fish tail" type pommel. The type seems to have been confined to Northwestern Europe and also seems to have been fairly uncommon if not exactly rare. It seems to have been in use for most of the 15th century.
  • Type V1: In contrast to the parent type, the Type V1 seems to have been an exclusively Italian type which was in use during most of the 15th century. The top of the pommel has concave edges which flare out strongly and then taper to the bottom of the pommel
  • Type V2: This type is described as a rounded and blunted version of the Type V1: that is, the top edges do not flair out as strongly
  • Type W: A misshapen wheel pommel variant, this pommel type appears to be a wheel pommel that has been somehow stretched toward the top of the pommel. These pommels seem to have been in use from the 12th through the 14th centuries
  • Type Z: This type is commonly called the "cat's head" pommel and seems to be an exclusively Venetian or Dalmatian type. It consists of a rounded bottom which extends to a slightly crenellated top. The central boss often bears the representation of an animal or human visage on its face
 
     
  Schwertknauf-Varianten  
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
       
GÜNSTIGE ANDERTHALBHÄNDER MIT SCHEIDE  
       
 

Bastardschwert "Tewkesbury" (BR-B) mit Scheide
Das Tewkesbury Schwert ist ein klassisches Beispiel für ein langes Hieb- und Stichschwert aus dem späten Mittelalter. Obwohl dieses schöne, preiswerte Anderthalbhand-Schwert (auch Bastardschwert genannt) keine Eins-zu-eins-Nachbildung eines historischen Originals ist, besitzt es die typischen Merkmale eines traditionellen, spätmittelalterlichen Langschwertes. Die lange, zweischneidige Klinge besteht aus gehärtetem, wärmebehandeltem Federstahl EN45. Sie verjüngt sich sanft zum Ort hin und ist beidseitig über etwa die halbe Länge gekehlt, mit einem abgeflachten rautenförmigen Querschnitt zur Spitze hin. Die durchgehende Klingenangel ist am Griffende verschraubt. Das Gefäß besteht aus einem Griff mit Holzkern und schwarzer Lederwicklung, einer abgeflachten Parierstange aus Stahl und einem länglichen, sechsfach facettierten Pfropfenknauf mit einseitig eingelassenem Kreuz. Das Parierstück ist ca. 23 cm lang und 0,5 cm stark. Seine Enden sind aufgeweitet und ebenfalls mit Kreuzen verziert.
Der spätmittelalterliche Anderthalbhänder kommt mit schwarzer Holz-/Lederscheide mit Mund- und Ortblech aus gebläutem Stahl.

Bastardschwert "Tewkesbury" mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-B
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 15. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 90,0 cm
Grifflänge (mit Knauf): ca. 25,0 cm
Grifflänge (ohne Knauf): ca. 19,0 cm

Schlagkante: ca. 1,5 - 2 mm
Schwerpunkt: ca. 12,5 cm vor dem Parier
Gewicht inkl. Scheide: ca. 2400 g
Klingenmaterial: Federstahl EN45 (Karbonstahl), gehärtet

  • Art.nr.: WS-0116337106
    Bastardschwert "Tewkesbury" (BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 118,0 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1800 g

Preis: € 189,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Bastardschwert "Tewkesbury" mit Scheide

Größere Bilder ansehen (01)
Größere Bilder ansehen (02)

 
         
  Die Schlacht von Tewkesbury
Die Rosenkriege (1455-1485) waren eine Reihe von Kämpfen um die englische Krone, die zwischen den Adelshäusern York und Lancaster ausgetragen wurden. Beide Häuser waren Nebenlinien derselben, seit drei Jahrhunderten über England regierenden, europäischen Herrscherdynastie der Plantagenets. Diese (von kurzen Phasen relativen Friedens unterbrochenen) Bürgerkriege verdanken ihren Namen den Rosen, die beide rivalisierende Familien in ihrem jeweiligen Wappen führten - weiß für die Yorks und rot für die Lancasters. Nach 30 Jahren politischer Machenschaften und entsetzlichen Blutvergießens führte die Familienfehde letztendlich zum Fall des Hauses Plantagenet und zum Aufstieg des Hauses Tudor. Die Schlacht von Tewkesbury, die am 04. Mai 1471 stattfand, war ein entscheidender Sieg des Hauses York. Sie endete mit dem Tod des jungen lancastrischen Kronprinzen Edward von Wales, ermöglichte König Eduard IV., endgültig unangefochten zu regieren und leitete Englands längste Periode politischer Stabilität in diesem über mehrere Generationen andauernden Konflikt ein. Als Eduard IV. 1483 starb, brachen die Machtkämpfe um den Thron allerdings sofort wieder auf. Das nach dieser historischen Schlacht benannte Schwert ist ein klassisches Beispiel für ein langes Hieb- und Stichschwert aus dem späten Mittelalter.
 
       
 

Anderthalbhänder "Shrewsbury" (BR-B) mit Scheide
Dieses schöne, preiswerte Schwert ist keine exakte Nachbildung eines historischen Originals. Allerdings weist es die typischen Merkmale eines traditionellen Anderthalbhand-Schwertes (auch Bastardschwert genannt) aus dem 14./15. Jahrhundert auf.
Die zweischneidige Klinge besteht aus gehärtetem, wärmebehandeltem Federstahl EN45, hat einen rautenförmigen Querschnitt und verjüngt sich sanft zum Ort hin und ist beidseitig gekehlt. Die breite Hohlkehle verläuft mittig über etwa die Hälfte der Klingenlänge. Die ungeschärften Schneiden sind besonders dick und die durchgehende Klingenangel ist am Griffende vernietet. Das Gefäß besteht aus einem Griff mit Holzkern und brauner Lederwicklung, einem sechsfach facettierten Pfropfen-Knauf aus Stahl und einer abgeflachten Parierstange, ebenfalls aus Stahl. Die Enden des Parierstücks sind aufgeweitet und jeweils mit einem ausgeschnittenen Kreuz verziert. Der spätmittelalterliche Anderthalbhänder wird samt Holz-/Lederscheide mit Mund- und Ortblech aus Stahl geliefert.

Anderthalbhänder "Shrewsbury" mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-B
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, frühes 15. Jahrhundert
Klassifizierung: Oakeshott Type XV
Klingenlänge: ca. 89 cm
Grifflänge (mit Knauf): ca. 24,0 cm
Grifflänge (ohne Knauf): ca. 19,0 cm
Max. Klingenbreite: ca. 5,5 cm
Gewicht inkl. Scheide: ca. 2100 g

Klingenmaterial: Ölgehärteter Federstahl EN 45
Rockwellhärte der Klinge: 48 HRC

  • Art.nr.: WS-0116332806
    Anderthalbhänder "Shrewsbury" (BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 116 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1600 g

Preis: € 169,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Anderthalbhänder "Shrewsbury" mit Scheide

Größere Bilder ansehen (01)
Größere Bilder ansehen (02)

 
     
  Die Schlacht von Shrewsbury
Die Schlacht von Shrewsbury (Shropshire, England) am 21. Juli 1403 endete mit dem Sieg von Heinrich IV. von England über eine von seinem früheren Anhänger Sir Henry Harry Hotspur Percy von Northumberland geführte Armee. Percy (von Shakespeare 1598 im ersten Teil seines Historien-Dramas Henry IV verewigt) hatte sich gegen den König gewandt und mit Owain Glyndwr, dem Anführer der walisischen Rebellion von 1400-1415 verbündet. Als Percy in der Schlacht fiel, ging sein Heer auseinander. Somit war der Aufstand gescheitert. Das originale, nach dieser entscheidenden Schlacht benannte Schwert ist Teil der Wallace Collection. Dieses Schwert ist keine exakte Nachbildung des o.g. historischen Originals, ist aber den Schwertern nachempfunden, die höchstwahrscheinlich auf beiden Seiten dieser großen englischen Schlacht geschwungen wurden.
 
       
 

Bastardschwert (BR-B) mit tordiertem Parier und Scheide
Diese günstige, schaukampftaugliche Rekonstruktion eines Anderthalbhänders ist in Handarbeit gefertigt. Die gerade, tordierte Parierstange und der Knauf bestehen aus Kohlenstoffstahl. Die in Öl auf ca. 48-50 HRC gehärtete Federstahlklinge geht bis zum Knauf durch und ist dort handvernietet. Der Griff ist mit Lederband umwickelt. Die Klinge weist eine ausgeprägte Hohlkehle auf, die fast bis zur Mitte reicht und dem Schwert größere Elastizität verleiht und das Gewicht reduziert. Das Bastardschwert wird mit lederbezogener Holzscheide mit einfachen Mund- und Ortblechen geliefert. Dieses Schwert ist auch als Dekoversion erhältlich.

Bastardschwert mit tordiertem Parier und Scheide

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-B
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, frühes 15. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 92,5 cm
max. Klingenbreite: ca. 5,7 cm
Schwerpunkt: ca. 15 cm vor Parier
Klingenmaterial: Federstahl
Rockwellhärte der Klinge: 48 - 50 HRC

  • Art.nr.: WS-0116340206
    Bastardschwert (BR-B) mit tordiertem Parier und Scheide
    Gesamtlänge: ca. 118,5 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1800 g

Preis: € 189,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Bastardschwert mit tordiertem Parier und Scheide

Größere Bilder ansehen

 
       
 

Italienischer Anderthalbhänder (BR-B) mit Scheide
Nachbildung eines italienischen Schwertes aus dem 15. Jahrhundert. Das Original befindet sich heute im Museo Civico L. Mazzoli (Brescia, Italien). Das Schwert ist ein interessanter Beleg für die spätmittelalterliche Arbeitsteilung. Die Klinge des Originals stammt nämlich aus einer bekannten Schmiede in Passau, wurde aber in Norditalien mit den für die italienische Mode typischen Griffteilen montiert. Das Schwert ist als Oakeshott Typ XVIIIa, möglicherweise auch als Typ XVIa einzuordnen.
Das Schwert wird inklusive einer Lederscheide mit Holzkern geliefert. Dieses Schwert ist auch als Schaukampfversion erhältlich.

Italienischer Anderthalbhänder mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-B
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 15. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 90 cm
max. Klingenbreite: ca. 5,4 cm
Schwerpunkt: ca. 10 cm vor Parier
Klingenmaterial: Federstahl, ölgehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 48 - 50 HRC

  • Art.nr.: WS-0116341906
    Italienischer Anderthalbhänder (BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 117,5 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1700 g

Preis: € 194,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Italienischer Anderthalbhänder mit Scheide

Größere Bilder ansehen

 
       
 

Süddeutscher Anderthalbhänder (BR-B) mit Scheide
Attraktive Nachbildung eines Schwertes aus dem 15. Jahrhundert, vermutlich aus süddeutscher Schmiede. Der Anderthalbhänder mit Scheibenknauf hat eine sehr schöne Griffpartie mit doppelt geschwungenem Parier und aufwändiger Lederwicklung.
Das sehr gut erhaltene Original findet man im "Musée National du Moyen Age" (Cluny Museum, Paris), dem französischen Nationalmuseum für mittelalterliche Kunst. Das Schwert kommt mit einer schönen, lederbezogenen Holzscheide mit Ortblech.
Dieses Schwert ist auch Schaukampfversion als erhältlich.

Süddeutscher Anderthalbhänder mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-B
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 15. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 92 cm
max. Klingenbreite: ca. 5 cm
Schwerpunkt: ca. 10 cm vor Parier
Klingenmaterial: Federstahl, ölgehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 48 - 50 HRC

  • Art.nr.: WS-0116341606
    Süddeutscher Anderthalbhänder (BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 118 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1750 g

Preis: € 214,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Süddeutscher Anderthalbhänder mit Scheide

Größere Bilder ansehen

 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
 

Zurück zum Seitenanfang

 
       
MID-PRICE ANDERTHALBER MIT SCHEIDE  
       
 

Anderthalbhänder mit Birnenknauf (BR-B) mit Scheide
Dieser spätmittelalterliche Anderthalbhänder besitzt eine gehärtete Klinge, die bis zum Knauf durchgeschmiedet und am Griffende ordentlich vernietet ist. Der Griff besteht aus Holz und ist mit Leder umwickelt. Im Lieferumfang ist eine passende, lackierte Holzscheide mit Ort- und Mundblech enthalten. Der glockenförmige Knauf ist ebenso elegant wie die gerade Parierstange.

Anderthalbhänder mit Birnenknauf (BR-B) mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-B
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 15. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 92 cm
max. Klingenbreite: ca. 4,1 cm
Schwerpunkt: ca. 15 cm vor Parier
Schlagkante: ca. 2 mm
Gewicht der Scheide: ca. 250 g
Klingenmaterial: Federstahl
Rockwellhärte der Klinge: 50 - 55 HRC

  • Art.nr.: HS-85851
    Anderthalbhänder mit Birnenknauf (BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 119 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 2000 g

Preis: € 249,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

Urs Velunt

 

Anderthalbhänder mit Birnenknauf (BR-B) mit Scheide

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Fränkischer Anderthalbhänder (BR-B) mit Scheide
Dieser spätmittelalterliche Anderthalbhänder besitzt eine gehärtete Klinge, die bis zum Knauf durchgeschmiedet und am Griffende vernietet ist. Der Griff besteht aus Holz und ist mit Leder umwickelt. Im Lieferumfang ist eine passende, lackierte Holzscheide mit Ort- und Mundblech enthalten. Der glockenförmige Knauf ist ebenso elegant wie die gerade Parierstange. Mit 1350 Gramm ist das Schwert für einen Anderthalbhänder durchaus leicht.

Fränkischer Anderthalbhänder (BR-B) mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-B
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 14. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 86 cm
max. Klingenbreite: ca. 4,1 cm
Schwerpunkt: ca. 12 cm vor Parier
Schlagkante: ca. 2 mm
Gewicht der Scheide: ca. 250 g
Klingenmaterial: Federstahl
Rockwellhärte der Klinge: 50 - 55 HRC

  • Art.nr.: HS-85854
    Fränkischer Anderthalbhänder (BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 110 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1350 g

Preis: € 249,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

Urs Velunt

 

 

Fränkischer Anderthalbhänder mit Scheide

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Anderthalbhänder "Practical" (BR-B) mit Scheide
Die gehärtete Kohlenstoffstahl-Klinge ist bis zum Knauf durchgeschmiedet und am Griffende vernietet. Der Holzgriff ist mit Leder umwickelt. Parierstange und Knauf aus Stahl. Die Spitze wurde abgerundet. Das Design dieses besonders leichten und sehr gut austarierten Schwertes findet sein Vorbild im frühen 15. Jahrhundert. Es ist von Form und Führung ein typischer mittelalterlicher Anderthalbhänder. Die Lieferung erfolgt inklusive Fiberglasscheide mit Metallbeschlägen und zwei Lederriemen.

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-B
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 14. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 89,0 cm
Parierstange: ca. 18,0 cm
max. Klingenbreite: ca. 4,8 cm
Schlagkante: 2,5 - 3 mm
Klingenmaterial: AISI 1090 Kohlenstoffstahl
Rockwellhärte der Klinge: 50 HRC

  • Art.nr.: CH-SH2106
    Anderthalbhänder "Practical"(BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 110,0 cm
    Gewicht ohne Scheide: ca. 1350 g

Preis: € 289,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

Hanwei / Paul Chen

 

Anderthalbhänder 15. Jahrhundert

 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
 

Zurück zum Seitenanfang

 
       
ANDERTHALBER MIT SCHEIDE  
       
 

Bastardschwert 'Tinker' Oakeshott XVIIIA (BR-A) mit Scheide
Dieses Schwert von Michael 'Tinker' Pearce aus der Hanwei-Schmiede vereint Authentizität, Leistung und Funktionalität gleichermaßen. Die Klinge besteht aus hitzebehandeltem 5160er Stahl mit einer Härte zwischen 50 und 52 HRC und ist hochflexibel.
Das Schwert ist gewollt demontierbar und es gibt Ersatzklingen für Hardcore-User! Die Lieferung erfolgt inklusive Lederscheide mit Holzkern und Mundblech.

Bastardschwert 'Tinker' Oakeshott XVIIIA (BR-A) mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 14. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 85 cm
Grifflänge: 23 cm
Ersatzklinge für Hardcore-Fighter: Art.nr.: WS-0165152403
Klingenmaterial: Gehärteter 5160 Federstahl
Rockwellhärte der Klinge: 50 - 52 HRC

  • Art.nr.: CH-SH2401
    Bastardschwert 'Tinker' (BR-A) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 108 cm
    Gewicht: ca. 1077 g

Preis: € 379,90*

  • Art.nr.: CH-OH2402
    Schaukampf-Ersatzklinge für Tinker Bastardschwert

Preis: € 129,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Hanwei / Paul Chen

 

Bastardschwert 'Tinker' mit Scheide

 
       
 

Bastardschwert "Hanwei" (BR-A) mit Scheide
Die gehärtete Klinge dieses unglaublich elastischen Anderthalbhänders aus 5160er Kohlenstoffstahl ist bis zum Knauf durchgeschmiedet und am Griffende vernietet. Das Schwert weist eine verstärkte verbesserte Parierstange auf. Der Griff und die mitgelieferte Volllederscheide bestehen aus neutralem ungefärbten Leder. Das ermöglicht eine Einfärbung nach persönlichem Geschmack. Die Lieferung erfolgt inklusive Lederscheide mit Ort- und Mundblech.

Bastardschwert "Hanwei" (BR-A) mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 14. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 96,5 cm
Grifflänge: ca. 28,0 cm
Schwerpunkt: ca 9,5 cm vor der Parierstange
Klingenmaterial: Kohlenstoffstahl 5160
Rockwellhärte der Klinge: 50 HRC

  • Art.nr.: CH-SH2428
    Bastardschwert "Hanwei" (BR-A) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 125,7 cm
    Gewicht ohne Scheide: ca. 1644 g

Preis: € 399,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Hanwei / Paul Chen

 

Bastardschwert "Hanwei" (BR-A) mit Scheide

Größere Bilder anzeigen

 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
 

Zurück zum Seitenanfang

 
       
HIGH-LEVEL-ANDERTHALBHÄNDER OHNE SCHEIDE  
       
 

Großer Anderthalbhänder "Malta" (Battleready-A)
Wunderschöner eleganter Anderthalbhänder bzw. Bastardschwert mit Johanniter- bzw. Kreuzmotiven auf dem Knauf und auf der Klinge. Die gehärtete Federstahl-Klinge, mit stattlichen 53 HRC zu 100% schaukampftauglich, ist bis zum Knauf durchgeschmiedet und am Griffende vernietet. Der Holzgriff ist mit Leder umwickelt und tauschiert. Parierstange und Knauf bestehen ebenfalls aus gehärtetem Stahl. Die Spitze ist abgerundet.
Das Design dieses sehr gut austarierten Schwertes findet sein Vorbild im frühen 15. Jahrhundert. Es ist von Form und Führung ein typischer mittelalterlicher Anderthalbhänder. Die Lieferung erfolgt in diesem Fall ohne Scheide. Passgenaue Scheiden können wir anfertigen lassen, mehr dazu hier.

Großer Anderthalbhänder "Malta" (Battleready-A)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 14. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 90,5 cm
Parierstange: ca. 23,0 cm
POB: 8,0 cm
Schlagkante: 2,5 - 3 mm
Klingenmaterial: Federstahl 54SiCr6 in Öl gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: ca. 53 HRC

  • Art.nr.: WC-MO9320
    Großer Anderthalbhänder "Malta" (Battleready-A)
    Gesamtlänge: ca. 121,5 cm
    Gewicht ohne Scheide: ca. 1800 g

Preis: € 339,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

 

Großer Anderthalbhänder "Malta" (Battleready-A)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Gotischer Anderthalbhänder (Vollkontakt)
Sehr schöne handgeschmiedete Rekonstruktion eines gotischen Anderthalbhänders. Dieses Schwert ist sowohl schaukampf- als auch vollkontakttauglich und besticht nicht nur durch einen Härtegrad von 54 - 56 HRC, sondern auch durch die aufwändige Griffwicklung. Die durchgehende, gehärtete und getemperte Federstahlklinge weist drei gefräste Hohlkehlen auf, die für mehr Elastizität und zugleich Leichtigkeit sorgen.
Das Schwert wird ohne Scheide geliefert. Die matt gebürstete Version wird gegen Aufpreis auch in Hochglanz poliert geliefert. Bei der polierten Version ist mit ca. 8 Wochen Lieferzeit zu rechnen.
Lasst euch vom relativ hohen Gewicht nicht täuschen. Dieses Schwert ist hervorragend ausgewogen.
Die Lieferung erfolgt in diesem Fall ohne Scheide. Passgenaue Scheiden können wir anfertigen lassen, mehr dazu hier.

Gotischer Anderthalbhänder (Vollkontakt)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 14. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 89,5 cm
Materialstärke max.: 5 mm
Schlagkante: ca. 3 - 4 mm
Klingenmaterial: Federstahl CSN 14260
Rockwellhärte der Klinge: 54 - 56 HRC

  • Art.nr.: WC-MO3520
    Gotischer Anderthalbhänder (Vollkontakt)
    Gesamtlänge: ca. 118,5 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 2150 g

Preis: € 499,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Gotischer Anderthalbhänder (Vollkontakt)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Deutscher Anderthalbhänder "Vierlande" (Battleready A)
Schöne Nachbildung eines gotischen Anderthalbhänders deutscher Provinienz. Die s-förmige Parierstange stammt ursprünglich aus Norddeutschland, verbreitete sich aber in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhundert in ganz Europa. Dieses Schwert ist schaukampf- und vollkontakttauglich und besticht nicht nur durch einen Härtegrad von 54 - 56 HRC, sondern auch durch die kunstvoll geschmiedete Griffpartie. Die durchgehende, gehärtete und getemperte Federstahlklinge weist eine lange Hohlkehle auf, die für mehr Elastizität und zugleich Leichtigkeit sorgt. Das Schwert wird ohne Scheide geliefert. Die matt gebürstete Version wird gegen Aufpreis auch in Hochglanz poliert geliefert. Bei der polierten Version ist mit ca. 8 Wochen Lieferzeit zu rechnen. Die Lieferung erfolgt in diesem Fall ohne Scheide. Passgenaue Scheiden können wir anfertigen lassen, mehr dazu hier.

Deutscher Anderthalbhänder (Vollkontakt)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 15. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 94,0 cm
Materialstärke max.: 5 mm
Schlagkante: ca. 2 - 3 mm
Klingenmaterial: Federstahl CSN 14260
Rockwellhärte der Klinge: 54 - 56 HRC

  • Art.nr.: WC-MO3516
    Deutscher Anderthalbhänder "Vierlande" (Battleready-A)
    Gesamtlänge: ca. 120,5 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1830 g

Preis: € 399,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

Optionale Griffwicklungen
* kann zu Lieferzeiten führen

 

Deutscher Anderthalbhänder (Vollkontakt)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Deutscher Anderthalbhänder "Fiore" (Battleready A)
Schöne Nachbildung eines gotischen Anderthalbhänders möglicher-weise deutscher Provinienz. Die s-förmige Parierstange stammt ursprünglich aus Norddeutschland, verbreitete sich aber in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhundert in ganz Europa.
Dieses Schwert ist 100% schaukampftauglich und besticht nicht nur durch einen Härtegrad von 54 - 56 HRC, sondern auch durch die kunstvoll geschmiedete Griffpartie. Das Schwert ist extrem gut ausgewogen und fühlt sich wesentlich leichter an, als es ist.
Die durchgehende, gehärtete und getemperte Federstahlklinge weist eine lange Hohlkehle auf, die für mehr Elastizität und zugleich Leichtigkeit sorgt.
Das Schwert wird ohne Scheide geliefert.
Die matt gebürstete Version wird gegen Aufpreis auch in Hochglanz poliert oder mit Drahtwicklung geliefert (Lieferzeit).

Anderthalbhänder "Fiore" (Battleready-A)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 15. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 94 cm
Länge der Parierstange: ca. 23,3 cm
Breite der Klinge an der Basis: ca. 30 mm
Schlagkante: ca. 2 - 3 mm
Klingenmaterial: Federstahl CSN 14260
Rockwellhärte der Klinge: 52 - 54 HRC

  • Art.nr.: WC-MO3549
    Deutscher Anderthalbhänder "Fiore" (Battleready-A)
    Gesamtlänge: ca. 124 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1598 g

Preis: € 399,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

Optionale Griffwicklungen
* kann zu Lieferzeiten führen

 

Anderthalbhänder "Fiore" (Battleready-A)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Anderthalbhänder mit Langhalsbirnknauf (Battleready-A)
Schöner und sehr eleganter Anderthalbhänder mit Langhals-Birnknauf Typ Oakeshott Typ T5 aus geschmiedetem Stahl.
Die gerade Parierstange mit Knöpfenden entspricht Typ Oakeshott Stil XI, die Klinge mit Diamantschnitt Oakeshott Typ XVIIIb.
Der Griff besteht aus Holz mit zwei Schichten Rindslederwicklung von je 2-4 mm. Die untere Schicht ist in die Form des Griffs geschliffen. Das Oberleder ist auf den Griffseiten vernäht.
Er ist komfortabel und bietet einen sicheren Griff. Die Full Stick Angel ist im Knauf vernietet. 
Das Design dieses sehr gut austarierten Schwertes findet sein Vorbild im 15. Jahrhundert. Die Lieferung erfolgt in diesem Fall ohne Scheide. Passgenaue Scheiden können wir anfertigen lassen.

Anderthalbhänder mit Langhalsbirnknauf (Battleready-A)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 15. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 93 cm
Länge des Pariers: ca. 24,5 cm
Klingenprofil am Parier: ca. 39,5 x 5 mm
Klingenprofil 5 cm vor dem Ort: ca. 18 x 4 mm
Point Of Balance: ca. 5 cm vor der Parierstange
Knauf: ca.  59 x 31 x 105 mm
Material: Federstahl, ölgehärtet
Rockwellhärte der Klinge: ca. 53 HRC

  • Art.nr.: WC-MO9727
    Anderthalbhänder mit Langhalsbirnknauf (Battleready-A)
    Gesamtlänge: ca. 125,5 cm
    Gewicht: ca. 1780 g

Preis: € 399,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

 

Anderthalbhänder mit Langhalsbirnknauf (Battleready-A)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Gotischer Anderthalbhänder mit Pilzknauf (Battleready-A)
Robuster und gut ausbalancierter überlanger gotischer Anderthalbhänder, der sich besonders für Schwertkämpfe im Rahmen der Deutschen oder Italienischen Fechtschule eignet.

Gotischer Anderthalbhänder mit Pilzknauf (Battleready-A)

Die Griffwicklug ist hier besonders aufwändig gestaltet.
Das Design dieses sehr gut austarierten Schwertes findet sein Vorbild im 15. Jahrhundert. Die Lieferung erfolgt in diesem Fall ohne Scheide. Passgenaue Scheiden können wir anfertigen lassen.

Gotischer Anderthalbhänder mit Pilzknauf (Battleready-A)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 15. Jahrhundert
Klingenlänge ca. 995 mm
Länge der Parierstange ca. 256 mm
Breite der Klinge am Parier ca. 44,2 mm
Stärke der Klinge am Parier ca. 5,6 mm
Breite der Klinge 10 cm von dem Ort: ca. 19,8 mm
Stärke der Klinge 10 cm von dem Ort: ca. 4,3 mm
Stärke der Schlagkante: ca. 2,0 mm
Poin of Balance: ca. 3,5 cm vor dem Parier
Hohlkehle: ca. 10 mm x 550 mm
Klinge: Federstahl DIN 1.7103 ölgehärtet
Rockwellhärte der Klinge: ca. 52-54 HRC

  • Art.nr.: WC-MO1145
    Gotischer Anderthalbhänder mit Pilzknauf (Battleready-A)
    Gesamtlänge: ca. 133,0 cm
    Gewicht: ca. 2070 g

Preis: € 659,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

 

Gotischer Anderthalbhänder mit Pilzknauf (Battleready-A)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Gotischer Anderthalbh. mit Oktagonalknauf (Battleready-A)
Replik eines Schwertes nach dem Originalgemälde des heiligem Eustachius aus dem sogenannten Paumgartner-Altar von Albrecht Dürer. Der Paumgartner-Altar ist ein als Triptychon ausgeführter Flügelaltar von Albrecht Dürer, der (um 1500) im Auftrag der Nürnberger Familie Paumgartner entstand. Dieses Schwert ist für erfahrene Fechter gedacht, die leichte Schwerter mit flexiblen Klingen bevorzugen und die beim Schwertkampf eher Kopf als die Muskulatur verwenden.
Diese Waffe stammt aus der Werkstatt von Pavel Moc, einem der besten Schwertschmiede Tschechiens. Seine Blankwaffen sind i.d.R. “künstlerische Lizenz“ historischer Vorlagen. Sie sind Ergebnis jahrelanger Erfahrung und Diskussionen mit Historikern, Schwertkämpfern und Kollegen aus der Branche. Wenn das Replikat direkt dem erhaltenen Original nicht entspricht, basiert es auf zeitgemäßer Ikonographie, Illuminationen und seine endgültige Form ist eine „belehrte Stilisierung“.
Die Art und Farbe des Leders am Griff ist nicht wählbar und kann von den Fotos abweichen.

Gotischer Anderthalbh. mit Oktagonalknauf (Battleready-A)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Klingenlänge ca. 947 mm
Länge der Parierstange: ca. 259 mm
Querschnitt der Klinge am Parier: ca. 43,75 x 4,83 mm
Querschnitt der Klinge ca. 10 cm vor dem Ort: ca. 17,7 x 4,3 mm
Schlagkante:Am Parier ca. 2,1 mm und ca. 1,5 mm 10 cm vor dem Ort
Maße Knauf: ca. 49,4 x 36,4 x 66,6 mm
Stärke der Parierstange ca. 24,12 mm in der Mitte
Parierenden: ca. 14,55 x 14,35 mm
Poin of Balance: ca. 7,2 cm vor dem Parier
Klinge: Federstahl für dynamische Beanspruchung CSN 14260 (DIN 54SiCr6, GOST 60S2CHA) oder CSN 15260 (50CrV4 DIN 1.8159)
Härte: 48,5 +/- 2 HRC

  • Art.nr.: WC-KO8468
    Gotischer Anderthalbh. mit Oktagonalknauf (Battleready-A)
    Gesamtlänge: ca. 125,4 cm
    Gewicht: ca. 1740 g

Preis: € 539,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

 

Gotischer Anderthalbh. mit Oktagonalknauf (Battleready-A)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Anderthalbhänder "Passau" (Battleready-A)
Schöner Anderthalbhänder mit zylinderförmigem Knauf. Die gehärtete Federstahl-Klinge mit 53 HRC ist zu 100% schaukampftauglich, bis zum Knauf durchgeschmiedet und am Griffende vernietet. Der Holzgriff ist mit Leder umwickelt und tauschiert. Die Spitze ist abgerundet. Das Design dieses sehr gut austarierten Schwertes findet sein Vorbild im 15. Jahrhundert. Es ist von Form und Führung ein typischer mittelalterlicher Anderthalbhänder. Die Lieferung erfolgt in diesem Fall ohne Scheide. Passgenaue Scheiden können wir anfertigen lassen.

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 15. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 82,2 cm
Parierstange: ca. 22,2 cm
Point of balance: 8,0 cm
Klingenbreite am Parier (Basis) ca. 47,5 mm
Klingenstärke am Parier (Basis) ca. 4,8 mm
Klingenbreite 10cm von der Spitze entfernt ca. 25,2 mm
Klingenstärke 10cm von der Spitze entfernt ca. 3,9 m
Schlagkante: 2,5 - 3 mm
Klingenmaterial: Federstahl 54SiCr6 in Öl gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: ca. 53 HRC

  • Art.nr.: WC-JK0005
    Anderthalbhänder "Passau" (Battleready-A)
    Gesamtlänge: ca. 105,7 cm
    Gewicht ohne Scheide: ca. 1820 g

Preis: € 239,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Griffwicklung: Optional natur, braun oder schwarz
* kann zu Lieferzeiten führen

 

Anderthalbhänder "Passau" (Battleready-A)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Anderthalbhänder "Marco" (Battleready-A)
Schöner Anderthalbhänder mit Sechskantknauf. Die gehärtete Federstahl-Klinge mit 53 HRC ist zu 100% schaukampftauglich, bis zum Knauf durchgeschmiedet und am Griffende vernietet. Der Holzgriff ist mit Leder umwickelt und tauschiert. Die Spitze ist abgerundet. Das Design dieses sehr gut austarierten Schwertes findet sein Vorbild im 15. Jahrhundert. Es ist von Form und Führung ein typischer mittelalterlicher Anderthalbhänder. Die Lieferung erfolgt in diesem Fall ohne Scheide. Passgenaue Scheiden können wir anfertigen lassen.

Anderthalbhänder "Marco" (Battleready-A)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 15. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 89,1 cm
Parierstange: ca. 20,9 cm
Point of balance: 4,0 cm
Klingenbreite am Parier (Basis) ca. 40,0 mm
Klingenstärke am Parier (Basis) ca. 4,5 mm
Klingenbreite 10 cm von der Spitze entfernt ca. 22,0 mm
Klingenstärke 10 cm von der Spitze entfernt ca. 4,2 mm
Schlagkante: 2,5 - 3 mm
Klingenmaterial: Federstahl 54SiCr6 in Öl gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: ca. 53 HRC

  • Art.nr.: WC-JK1360
    Anderthalbhänder "Marco" (Battleready-A)
    Gesamtlänge: ca. 118,6 cm
    Gewicht ohne Scheide: ca. 1900 g

Preis: € 259,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Griffwicklung: Optional natur, braun oder schwarz
* kann zu Lieferzeiten führen

 

Anderthalbhänder "Marco" (Battleready-A)

Größere Bilder anzeigen

 
       
 

Anderthalbhänder "Castel" (Battleready-A)
Schöner Anderthalbhänder mit Sechskantknauf. Die gehärtete Federstahl-Klinge mit 53 HRC ist zu 100% schaukampftauglich, bis zum Knauf durchgeschmiedet und am Griffende vernietet. Der Holzgriff ist mit Leder umwickelt und tauschiert. Die Spitze ist abgerundet. Das Design dieses sehr gut austarierten Schwertes findet sein Vorbild im 15. Jahrhundert. Es ist von Form und Führung ein typischer mittelalterlicher Anderthalbhänder. Die Lieferung erfolgt in diesem Fall ohne Scheide. Passgenaue Scheiden können wir anfertigen lassen.

Anderthalbhänder "Castel" (Battleready-A)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 15. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 83,4 cm
Parierstange: ca. 21,3 cm
Point of balance: 8,5 cm
Klingenbreite am Parier (Basis) ca. 24,5 mm
Klingenstärke am Parier (Basis) ca. 5,0 mm
Klingenbreite 10 cm von der Spitze entfernt ca. 24,5 mm
Klingenstärke 10 cm von der Spitze entfernt ca. 5,0 mm
Schlagkante: 2,5 - 3 mm
Klingenmaterial: Federstahl 54SiCr6 in Öl gehärtet
Rockwellhärte der Klinge: ca. 53 HRC

  • Art.nr.: WC-JK1257
    Anderthalbhänder "Castel" (Battleready-A)
    Gesamtlänge: ca. 107,4 cm
    Gewicht ohne Scheide: ca. 1850 g

Preis: € 289,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Griffwicklung mit Draht: Optional natur, braun oder schwarz
* kann zu Lieferzeiten führen

 

Anderthalbhänder "Castel" (Battleready-A)

Größere Bilder anzeigen

 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
 

Zurück zum Seitenanfang

 
       
LANGESSCHWERT/ZWEIHÄNDER (BIDENÄNDER) MIT SCHEIDE  
       
 

Langschwert 'Tinker' Oakeshott Typ XVIIIa mit Scheide
Dieses Schwert von Michael 'Tinker' Pearce aus der Hanwei-Schmiede vereint Authentizität, Leistung und Funktionalität gleichermaßen. Die Klinge besteht aus hitzebehandeltem 5160er Stahl mit einer Härte zwischen 50 und 52 HRC und ist hochflexibel.
Das Schwert ist zerlegbar und es gibt Ersatzklingen für Hardcore-User. Lieferung inklusive Lederscheide mit Holzkern sowie Ort- und Mundblech.

Langschwert 'Tinker' Oakeshott Typ XVIIIa mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Klingenlänge: 89,0 cm
Grifflänge: 30 cm
Klingenbreite oben: ca. 5,7 cm
Klingenbreite an der Spitze: 1,75 cm
Klingenstärke oben: 0,65 cm
Klingenstärke an der Spitze: 0,18 cm
Schwerpunkt: ca. ca. 8,9 cm vor der Parierstange
Ersatzklinge für Hardcore-Fighter: Art.nr.: WS-0165152397
Klingenmaterial: Gehärteter 5160 Federstahl
Rockwellhärte der Klinge: 50 - 52 HRC

  • Art.nr.: CH-SH2395
    Langschwert "Tinker" Oakeshott Typ XVIIIa mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 119,0 cm
    Gewicht: ca. 1300 g

Preis: € 379,90*

  • Art.nr.: CH-OH2397
    Schaukampf-Ersatzklinge für Tinker Langschwert
    Klingenlänge: ca. 88,9 cm
    Material: 5160er Federstahl

Preis: € 129,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Langschwert 'Tinker' Oakeshott Typ XVIIIa mit Scheide

Größere Bilder ansehen

 
       
 

Großes Kriegsschwert 'Tinker' mit Scheide
Dieses Schwert von Michael 'Tinker' Pearce aus der Hanwei-Schmiede vereint Authentizität, Leistung und Funktionalität gleichermaßen. Das Grosse Kriegsschwert wurde als reine Hiebwaffe entworfen und angefertigt. Mit einem Gewicht von etwas weniger als zwei Kilogramm wurde es hergestellt, um sich an großen Herausforderungen zu beweisen. Die Klinge besteht aus hitzebehandeltem 5160er Stahl mit einer Härte zwischen 50 und 52 HRC und ist hochflexibel. Das Schwert ist zerlegbar und es gibt Ersatzklingen für Hardcore-User. Die Lieferung erfolgt inklusive Lederscheide mit Holzkern sowie Ort- und Mundblech

Großes Kriegsschwert 'Tinker' mit Scheide

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Klingenlänge: 92,0 cm
Grifflänge: 28 cm
Max. Klingenbreite: ca. 5,6 cm
Klingenmaterial: Gehärteter 5160 Federstahl
Rockwellhärte der Klinge: 50 - 52 HRC

  • Art.nr.: CH-SH2424
    Großes Kriegsschwert 'Tinker' mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 121,0 cm
    Gewicht: ca. 1760 g

Preis: € 439,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Großes Kriegsschwert 'Tinker' mit Scheide

Größere Bilder ansehen

 
       
 

Langes Schwert (BR-B) mit Scheide
Schöne Rekonstruktion eines spätmittelalterlichen Zweihänders, auch einfach nur "Langes Schwert" genannt. Das Schwert ist in Handarbeit gefertigt, hat eine gerade Parierstange und einen mit Lederband und Draht umwickelten Griff. Die durchgehende, gehärtete Federstahlklinge hat eine ausgeprägte Hohlkehle, die für mehr Elastizität und zugleich Leichtigkeit sorgt und ist mit dem aufälligen Knauf verschraubt. Das Schwert wird inklusive einer lederbezogenen Holzscheide mit einfachen Mund- und Ortblechen geliefert. Dieses Schwert ist auch als günstige Dekovariante lieferbar (Siehe Art.nr. WS-0116341418).

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-B
Zeitliche Zuordnung: Spätmittelalter, 15. Jahrhundert
Klingenlänge: ca. 92 cm
max. Klingenbreite: ca. 5,7 cm
Schwerpunkt: ca. 15 cm vor Parier
Klingenmaterial: Federstahl, ölgehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 48 - 50 HRC

  • Art.nr.: WS-0116341406
    Langes Schwert (BR-B) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 116,5 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 1700 g

Preis: € 194,90*

* inkl.Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Ab 18 - Altersnachweis erforderlich

 

Langes Schwert mit Scheide

Größere Bilder ansehen

 
       
 

Zweihänder / Bidenhänder (SK-C) mit Scheide
Schöne Rekonstruktion eines spätmittelalterlichen Zweihänders, auch einfach nur "Langes Schwert" genannt. Das Schwert ist in Handarbeit gefertigt. und hat eine auffällige, nach vorne gebogene Parierstange mit tordierten Parieringen. Der Holzgriff ist kunstvoll geschnitzt und weist ebenfalls das Torsionsmuster des Knaufs auf.

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-C
Klingenlänge: ca. 93,5 cm
max. Klingenbreite: ca. 5 cm
Schwerpunkt: ca. 9 cm vor Parier
Klingenmaterial: Federstahl, ölgehärtet
Rockwellhärte der Klinge: 48 - 50 HRC

  • Art.nr.: WS-0116340106
    Zweihänder / Bidenhänder (SK-C) mit Scheide
    Gesamtlänge: ca. 122 cm
    Gewicht des Schwertes: ca. 2400 g

Preis: € 174,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

 

Zweihänder / Bidenhänder (SK-C) mit Scheide

Größere Bilder ansehen

 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
 

Zurück zum Seitenanfang

 
       
LANGES MESSER  
   
 

Zweihändiges langes Messer (Battleready-A)
Das lange Messer findet in fast allen historischen Fechtbüchern Erwähnung und wird als effektive und beliebte Waffe ausgewiesen. Im 15. Jahrhundert war es dem Adel vorbehalten, eine zwei-schneidige Waffe zu führen. Bei 111 cm Gesamtlänge und 53 HRC sollte diese 100% einschneidige Klinge aber reichen.
Die Klingenangel ist mit Holz umlegt und mit Leder umgewickelt. Die Lieferung erfolgt ohne Scheide.

Zweihändiges langes Messer (Battleready-A)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Klingenlänge: ca. 82,0 cm
Parierstange: ca. 26,0 cm
POB: ca. 11 cm vor Parier
Härtegrad: ca. 53-54 HRC
Klingenmaterial: Federstahl 54SiCr6, gehärtet

  • Art.nr.: WC-JK0206
    Zweihändiges langes Messer (Battleready-A)
    Gesamtlänge: ca. 111,0 cm
    Gewicht: ca. 1900 g

Preis: € 329,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Langes Messer als Zweihänder

Bild oben: Langes Messer als Zweihänder

 

Zweihändiges langes Messer (Battleready-A)

Größere Bilder ansehen

 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
 

Zurück zum Seitenanfang

 
       
RICHTSCHWERTER  
   
 

Richtschwert "Franz Schmidt" (Battleready-A)
Dieses Schwert wurde nach Franz Schmidt benannt. Als offizieller Nürnberger Scharfrichter in der Zeit von 1578 bis 1618 hat Franz Schmidt fast 400 Menschen hingerichtet und Hunderte gefoltert. Es ist als Schaukampfvariante oder geschärfte Version bei uns erhältlich. Zu diesem Richtschwert  bekommt man gegen Aufpreis eine maßgefertigte Scheide aus 2 mm dickem Rindsleder. Der Lederwickelgriff und die Scheide können auf Anfrage in anderen Farben hergestellt werden.

Zweihändiges langes Messer (Battleready-A)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-A
Klingenlänge: ca. 87,0 cm
Parierstange: ca. 18,0 cm
Länge des Knaufs: ca. 94 mm
POB: ca. 15 cm vor Parier
Klingenbreite am Parier (Basis) ca. 49,8 mm
Klingenstärke am Parier (Basis) ca. 4,8 mm
Klingenbreite 10 cm vom Ort entfernt ca. 47,2 mm
Klingenstärke 10 cm vom Ort entfernt ca. 4,1 mm
Hohlkehle: ca. 270 mm lang und ca. 13 mm breit
Schlagkante: 2,5 - 3 mm
Klingenmaterial: Federstahl DIN 1.7103, gehärtet

Härtegrad: ca. 52-54 HRC

  • Art.nr.: WC-MO1125
    Richtschwert "Franz Schmidt" (Battleready-A)
    Gesamtlänge: ca. 112,4 cm
    Gewicht: ca. 1870 g

Preis: € 649,90*

  • Art.nr.: WC-MO1125-S
    Passende Scheide für Richtschwert "Franz Schmidt"
    Gesamtlänge: ca. 90 cm
    Material: Rotes Leder

Preis: € 89,90*

  • Optionales schärfen
    Keine Endschärfe
    Schlagkante auf 0,5 - 1,0 mm

Preis: € 49,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

 

Richtschwert "Franz Schmidt" (Battleready-A)

Größere Bilder ansehen

 
   
 

Richtschwert mit optionaler Gravur (Battleready-B)
Dieses Henkers-Schwert mit Birnknauf ist als Schaukampfvariante oder geschärfte Version bei uns erhältlich. Ihr erhaltet gegen Aufpreis eine sehr auffällige beidseitige geätzte Gravur auf der Klinge. Ausserdem ist auf Anfrage eine Hochglanzpolitur möglich.

Richtschwert mit optionaler Gravur (Battleready-B)

Details:
Schaukampfklasse: Battleready-B
Klingenlänge ca. 78 cm
Länge der Parierstange ca. 21 cm
Klingenmaterial: Federstahl DIN DIN 54SiCr6, ölgehärtet
Härtegrad: ca. 47 HRC

  • Art.nr.: WC-PAL1261
    Richtschwert ohne Gravur (Battleready-B)
    Gesamtlänge: ca. 107 cm
    Gewicht: ca. 2750 g

Preis: € 259,90*

  • Art.nr.: WC-PAL1261-G
    Richtschwert mit beidseitiger Gravur (Battleready-B)
    Gesamtlänge: ca. 107 cm
    Gewicht: ca. 2750 g

Preis: € 359,90*

* inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten

Richtschwert mit optionaler Gravur (Battleready-B)

Gravur oben: "Vive La Justice" (dt.: Es lebe die Gerechtigkeit)
Gravur unten: "Johanus Midlarius"

 

Richtschwert mit optionaler Gravur (Battleready-B)

Größere Bilder ansehen

 
  Kein Shop, kein Warenkorb... Wie bestelle ich bei Kayserstuhl ? No shop, no cart... How to order at Kayserstuhl ? Pas de shop, pas de panier... Comment commander chez Kayserstuhl ?  
     
 

Zurück zum Seitenanfang

 
     
  Website powered by Stephan Mardo ©MMVIII - Letzte Seitenaktualisierung: Dienstag, 06.09.2022 22:59  

mittelalter-möbel, mittelaltermöbel, mittelalterliche möbel, mittelalterliches mobiliar, steckbett, thron, ritter, rittertafel, reenactment, living history, larp, lagerbedarf, mittelalter, tisch, bank, steckbar, gotisch, romanisch